Toilette verliert Wasser

5 Antworten

würde als erstes mal nachsehn ob es von hinten kommt,kleines rohr vom spülwassereinlauf.falls ja neue dichtung besorgen,alte mitnehmen zu baumarkt.sieht man am besten mit taschenlampe und merkt es beim anfassen wenn es feucht wird.ansonsten bleibt nur toilette abbauen und unten die fußdichtung erneuern

Du wirst um einen Austausch nicht herumkommen. Wenn du handwerklich geschickt bist, kannst es selber; oder rufe einen Klemptner. Sollte es eine Mietwohnung sein, informiere den Vermieter. Im Ablauf wird ein Riss sein, kommt vor.

Schau zunächst ob es an der unteren Dichtung liegen könnte, das Wasser läuft dort raus. Dann brauchst nur ne neue Dichtung im Baumarkt.

Ich würde es dem Vermieter melden oder (als Eigentümer) einen Sanitärinstallateur mit dem Problem betrauen, bevor sich die Mieter der Wohnung darunter beschweren, weil Feuchteschäden auftreten. Das Wasser, welches verschwindet, verschwindet nicht spurlos. Es wird irgendwo wieder zutage treten, ggf. große Schäden an der Bausubstanz verursachen.

genau dasselbe Problem hatte ich mit meinem Lokus auch ( als ich noch inner Altbau-Bude wohnte ). sofern Du über wenig handwerkliches Geschick verfügst, würde ich auf jeden Fall einen Klo-Doktor ( ich meine, Klempner ) rufen - der kennt sich damit aus, montiert Dir ne neue Schüssel und dichtet alles fachmännisch mit Silikon ab. Informiere aber vorher den Vermieter ! er muss die Kosten übernehmen, da Du ja für den Schaden selbst nicht verantwortlich bist

Tauschen nur dann wenn das Becken defekt ist. Kann aber sein das nur die Dichtung defekt ist zwischen Abflussrohr und WC.
Es gibt übrigens auch neue Stand-WCs. Kommt ja immer auf die Wohnung an, wo das Abflussrohr ist.

Ich staune hier wie viele Leute einen Handwerker für Blechbearbeitung (Klempner) holen wollen um eine Toilette zu reparieren.

Was möchtest Du wissen?