Tik Tok/ Anzeige / Account / Polizei?

4 Antworten

Ich denke durchaus, dass bei einer Ermittlung anhand der IP (sei es Accounterstellung oder letzte Nutzung) Rückschlüsse auf deine Person gezogen werden können. Hierfür muss aber wahrscheinlich eine konkrete Anzeige bei der Polizei vorliegen. Das Internet ist meines Wissens kein rechtsfreier Raum.

Mal angenommen man würde seinen Account löschen, wäre es dann noch nachvollziehbar?

Jetzt mal eine ganz simple Frage; Was ist eigentlich ein Tik Tok account eigentlich? Danke!

@Jacqueline8578

Tik Tok ist eine Lipsinc (sry für Rechtschreibungfehler) App, ich weiß nicht ob du Musically kennst? Wenn ja, das ist einfach der neue Name dafür

@liam05

Hey. Vielen Dank für deine Antwort! Das wusste ich echt nicht....

@Jacqueline8578

Gerne doch, ich denke Tik Tok ist auch nicht das was zwingend jeder kennen muss/sollte

Höchstens die email wenn die über dich läuft dann auch den Rest denke ich

und wenn sie über einen falschen Name läuft?

Wenn du komplett falsche Daten hergenommen hast also falsche Adresse falscher Name etc. Dann denke ich können die Polizisten nichts machen.. vllt wenn sie ganz aufwendig vorgehen können die vllt nachschauen wo man sich mit dem Account eingeloggt hat ..kommt halt drauf an was du angestellt hast

@Flamingo411

Es war eine nicht ganz unbegründete, einmalige Beleidigung einer Person

@liam05

Also solange du nicht mit Körperverletzung oder Mord etc gedroht hast musst du dir eigentlich keine sorgen machen.

Aber für die Zukunft wenn dich was stört hab die Eierstöcke es der Person ins Gesicht zu sagen.

Fake Profile sind wirklich lächerlich und zeigen damit nur das du nicht den Mut hast dein Gesicht zu zeigen.

Also tu dir vllt selber den gefallen und hebe deinen stolz auf und rede mit der Person.

@Flamingo411

Danke dass du mir geholfen hast und ich werde mir deinen Rat zu Herzen nehmen und andermal klüger handeln, danke aufjedenfall

Die Polizei hat ganz bestimmt andere Aufgaben/Sorgen, als sich um solchen "Schwachsinn" zu kümmern

Was heißt hier "Schwachsinn"? Der Fragesteller hat gar keine nähere Erläuterung zum Hintergrund gegeben. Wenn er beispielsweise Hetze, Beleidigung, Aufruf zu Straftaten oder Ähnliches über TikTok verbreitet, kann ich mir eine polizeiliche Ermittlung durchaus vorstellen.

Wenn es ein Video ist, wo der Fragesteller einen Kaugummi unter den Schultisch klebt, würde ich Dir zustimmen.

Eher nicht

Dankeschön für deine Antwort, das beruhigt mich sehr

@liam05

Über IP Adressen, die dein Provider dann zu dir zurückverfolgen kann.

@GulaschAnna69

Das wird nix mit IP Adressen and so on, zumindest nicht wenn es um Beleidigungen oder sowas geht, wenn in dem Video jetzt ein Kind missbraucht wird dann wird die Kripo zuständig. Aber im Normalfall wird da nix ermittelt.

@ZeuxisHerakleia

Danke, in meinem Fall ging es um eine einmalige Beleidigung einer Person die sich feindlich gegen LGBT geäußert hat

@liam05

Da wird nix passieren. Das wird so vorgelegt ohne weitere Ermittlungen. Wenn du die Person kennst gut, aber wird so oder so zu 99% eingestellt.
Aber wie gesagt, dass da schnell mal IP und alles ermittelt wird ist reines Märchen, vor allem selbst wenn, das gelingt bei irgendwelchen Apps wie Tiktok nicht, da kann sich jeder mit fake proxy anmelden, mit 10 minute mail oder whatever, ist nicht gesagt dass man auf die Person kommt.

@ZeuxisHerakleia

Okay, vielen dank nochmal, hatte nämlich wirklich sehr angst vor einer anzeige

@liam05

Wenn die Person deinen Namen kennt wirds eine geben, aber da gibts nix weiter, ne Einstellung nach 154 stpo, Geringfügigkeit, oder 170 nicht nachweisbar.
Und dann wirste auch aus dem polizeilichen System direkt wieder gelöscht, aber auch nur falls die Person echt handfeste Daten hat.

@ZeuxisHerakleia

Sie kennt nur den Namen meines Accounts, welchen ich auch geändert habe, aber nicht meinen richtigen

@liam05

Da wird nix draus wegen ner Pups-Beleidigung, Anzeige gegen unbekannt, keine Täterhinweise. Eingestellt.

Was möchtest Du wissen?