Thema Heizkosten: Ist es billiger, dauerhaft niedrig zu heizen oder kurz hoch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Mechaqodzilla, grundsätzlich sind in der Heizperiode, die Heizkörper nachts oder in Abwesenheit auf kleine Stellung evtl. 2 oder 3 zu fahren! In der jetzigen Zeit aber, recht es wohl nach jeweiligem Empfinden aus, wenn nicht genutzte Räume ausgeschaltet und genutzte Räume stundenweise beheizt werden! Wir als Fachmann, heizen zur Zeit mittags ab 15.°° im Tagesprogramm (Einstellung 4) und schalten 1 1/2 Stunden vor dem Schlafengehen ganz aus! Wenn später regelmäßig (bei ca. +-o°C. Außentemparatur) durchgeheizt wird, sollte man die Raumtemparatur um ca. 3-4°C. über Nacht absenken. Soviel absenken, dass die Innenwände möglichst nicht zu sehr auskühlen! Denn sonst sind sie es welche die erste ankommende Wärme morgens wieder aufnehmen! Zum regelmäßigen Lüften: 4 bis 5 x am Tag ca. jeweils 10 Minuten lang, bei geschlossenen Heizkörper Stoßlüften. So nun bist Du ein kleiner Heizfachmann! Hoffe mein Tipp war eine kleine Hilfe! Mit freundlichem Gruß, Hk. PS. Das Heizverhalten kann aber auch sehr unterschiedlich sein. Einmal spielt die Hausisolierung eine erhebliche Rolle. Zum Anderen ist das Wärmempfinden beim Menschen sehr unterschiedlich!

Die Wohnung darf nicht auskühlen. Wenn ihr eine gute Isolierung habt, kann die Heizung tagsüber runtergedreht werden auf 1. Wenn Möbel und Wände kalt werden, muss man ALLES neu warmbekommen. Das braucht viel mehr Energie.

Ganztägig leicht heizen (zB 17°C) und hochstellen, wenn man dann nach Hause kommt.

Das ist energetisch sinnvoller, jedenfalls hört und liest man das immer wieder (und das bestätigen auch Bekannte, die im Bereich der Gebäudetechnik arbeiten).

Hallo

Es kommt immer drauf an was du für ne Heizung hast. Wenn du Heizkörper, Fussbodenheizung oder Wandheizung hast ist es sicherlich günstiger diese dauerhaft auf niederiger Stufe zu fahren.

Hingegen wenn du mit Holz pellets oder Kachelofen heizt der schnell Wärme abgibt , dann würd ich kurzfristig heizen.

Sonst schau jetzt grad im Herbst auf´s richtige Lüften(Stosslüften) und dichte Fenster u Türen. ;)

MfG Tha LordofLife

Eine Heizung immer wieder ab- und anzustellen, ist teuer, als sie minimal weiterheizen zu lassen!

.

Klingt jetzt vielleicht doof, aber Du kannst es wie mit dem Benzinverbrauch bei einem Auto vergleichen: Ständiges Abbremsen und Anlassen, verbraucht mehr Benzin, als das Auto im Leerlauf anzulassen oder konstant eine Geschwindigkeit zu halten.

.

Um einen niedrigeren Energieverbrauch zu gewährleisten, ist es also ratsam, die Heizung nicht aus auf das Symbol Sternchen zu schalten, sondern auf Stufe 1 oder 2 weiterlaufen zu lassen und bei Bedarf zeitweise die Heizintensität zu erhöhen.

Was möchtest Du wissen?