Kann man auf heizen verzichten?

5 Antworten

Den festgelegten Abschlag wirst du, wie jeder andere auch zahlen müssen. Wenn du nicht soviel verbrauchst, kriegst du es ja mit der Jahresabrechnung zurück. Und Vermieter werden sehr empfindlich reagieren, wenn du denen erzählst, dass du nicht heizen willst.

Fußend auf der Heizkostenverordnung wird der Mieter zur Zahlung von mindestens 30% der Heizkosten des Hauses anteilig auf Basis seiner Wohnfläche durch den Vermieter verpflichtet, wenn es eine Zentralheizung gibt.

Nebenkosten können nur durch Eigenleistungen im Bereich Garten/Anlagenpflege, Hausreinigung, Straßenreinigung und Winterdienst mit Genehmigung des Vermieters reduziert werden.

Nein, kannst du im Vorfeld nicht. Du bekommst die Nebenkosten, die du gespart hast, nach einem Jahr zurück. Wenn du aufs Heizen verzichtest, schimmelt deine Wohnung und die Sanierung wird dich mehr kosten als die Heizung.

Da wird sich wohl kein Vermieter drauf einlassen, dass der Mieter die Wohnung nicht heizen möchte... Kein Vermieter hat Bock auf Schimmel oder geplatzte Wasserleitungen wegen Frost...

was würde passieren, wenn durch das nichtheizen die rohre platzen bei zu starker kälte? wer müsste dafür aufkommen?

Was möchtest Du wissen?