terassenkamin gestzlich erlaubt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.erfurt.de/ef/de/leben/oekoumwelt/luft/26023.shtml

Mexikanische Feuerstellen, Grillöfen und Terrassenkamine kommen immer mehr in Mode, führen jedoch auch zu immer mehr Streitigkeiten wegen Funkenflug und Rauchgasbelästigung.

Um Probleme zu vermeiden, ist Folgendes zu beachten:

Aufstellort: Der in den Bedienungsanleitungen angegebene Mindestabstand (meist mehr als 6 m) ist vom Nachbargrundstück, Bäumen, Terrassenüberdachungen und anderen brennbaren Materialien einzuhalten.

Können Sie diesen Mindestabstand nicht einhalten, sollten Sie Abstand vom Kauf nehmen, da der Betrieb für immer privatrechtlich oder behördlich untersagt werden kann und Sie die nicht ganz billige Anschaffung umsonst gemacht haben.

Anlagenbetrieb: Verwendet werden darf nur trockenes, naturbelassenes Holz. Die letzte Woche abgesägten Äste und die alten Holzfenster gehören keinesfalls dazu. Trockenes Holz darf nur eine Restfeuchte von unter 20 % besitzen. Dies ist in der Regel erst nach zweijähriger ordnungsgemäßer Lagerung der Fall. Die Behörde kann dies im Bedarfsfall mit einem Messgerät prüfen und Verstöße gegebenenfalls ahnden.

Trotz trockenem Holz und richtigen Abstand kann es zu Rauchgasbelästigungen kommen. Deshalb darf der Betrieb nur gelegentlich erfolgen.

Bedenken Sie dabei auch, dass im Rauch gesundheitsschädigende Stoffe, wie aromatische Kohlenwasserstoffe enthalten sind, die Sie selbst, Ihre Angehörigen und Nachbarn schädigen können.

Überlegen Sie deshalb bitte genau vor der Anschaffung einer mexikanischen Feuerstelle, eines Grillofens, eines Terrassenofens oder sonstiger im Freien betreibbarer Feuerungsanlagen. Sparen Sie sich unnötige Kosten und Ärger mit den Nachbarn und der Behörde.

Danke für den Stern!

Generell darf man Feuer im Garten machen, sofern es eine geschlossene Feuerstelle ist (Kamin, Grill). Allerdings: Wenn sich die Nachbarn beschweren, darfst du das Ding nur sehr selten anmachen.

Solange niemand dadurch unzumutbar belästigt wird, kannst du dir alles erlauben.

Dein Garten, Dein Feuer. Wenn es abgesichert ist, keine brennbaren Elemente in der Nähe sind, es zu keiner übermäßigen Rauchentwicklung kommen kann und wenn Feuerlöschmittel in greifbarer Nähe sind.

So lange du darin keinen Müll verbrennst, kannst du diesen Kamin betreiben. Sonst dürfte man ja auch im Garten nicht mehr grillen.

Was möchtest Du wissen?