Telefonbelästigung Ex Polizei Anzeige?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo nunsaramengeln,

ich würde Deinem Ex mal einen Brief schreiben, der ungefähr so lauten könnte:


Hallo XxX,

ich bin nicht mehr bereit die nächtlichen Ruhestörungen durch Deine Telefonanrufe hinzunehmen.

Wenn diese Anrufe nicht sofort aufhören, wird mein Rechtsanwalt vor Gericht eine Unterlassungsklage einreichen, die Dich laut Ausführung meines Rechtsanwaltes eine vierstellige Summe kosten wird.

Hinzukommen dann noch die nicht unerheblichen Kosten der Telekommunikationsauswertung durch die Polizei.

Gleichzeitig wird mein Rechtsanwalt gegen Dich Strafanzeige wegen Nachstellung, strafbar gem. § 238 StGB Absatz 1 Satz 2 gegen Dich stellen, wodrauf bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe stehen.

Weiterhin rät mir mein Anwalt dazu eine Schmerzensgeldforderung ebenfalls im vierstelligen Bereich gegen Dich geltend zu machen.

Ich denke aber, wir sind Erwachsene Menschen und können uns Beide den ganzen Ärger, Gerichtsverhandlungen und vor allem die ganzen Kosten sparen.

Gruß
[Dein Name]


Auch wenn das nicht stimmt, dass Du bei Deinem Anwalt warst, so sind aber zumindest die angedrohten Maßnahmen wirklich möglich und sollte auch Deinen Ex überzeugen.

Wenn nicht, solltest Du wirklich rechtliche Schritte gegen Deinen Ex einleiten. Notfalls mal einen Anwalt fragen, was er erst mal für ein reines Beratungsgespräch nimmt und was es kostet, wenn er sich dem Ganzen Fall annimmt.

Kannst natürlich auch erstmal die Anzeige wegen Nachstellung (§238 StGB [1] S.1 stellen, dann wäre auch die von Holger 4712 genannte Telefonüberwachung möglich. Und wenn diese durch die Polizei im Rahmen der Strafverfolgung eingeleitet wird, übernimmt auch die Polizei die Kosten.

Schöne Grüße
TheGrow

Haha, dein Brief gefällt mir wunderbar =D Leider hab ich ihm sowas schon geschrieben (Ich rede grundsätzlich nicht mit ihm, weil ihn das noch mehr anspornt, bei mir anzurufen.)

Er kennt sich ziemlich gut mit Strafrecht aus und sowas beeindruckt ihn leider überhaupt nicht. Ich möchte eigentlich nicht bis vors Gericht gehen; das ist für mich quasi die letzte Instanz.

Ich habe mir schon überlegt - obwohl ich das gleichzeitig auch ein wenig kindisch finde - mehrere Freunde von mir anzuheuern, ihn auch so anzurufen...

aber ich glaube auch nicht, dass das viel bringt. Außerdem mach ich mich selber damit strafbar, denke ich.

hmm hmm hmm.

@nunsaramengel

Er kennt sich ziemlich gut mit Strafrecht aus und sowas beeindruckt ihn leider überhaupt nicht>

Wenn er sich gut damit auskennt, weiß er aber auch, das das was ich geschrieben habe den Tatsachen entspricht.

Ich würde, wenn er auf solche Briefe nicht reagiert, wirklich mal den Kontakt mit der Polizei aufnehmen. Die können zumindest auch schon mal das Gespräch mit ihm suchen.

Du schreibst:

Ich möchte eigentlich nicht bis vors Gericht gehen; das ist für mich quasi die letzte Instanz.>

Die Frage ist nur, wie lange willst Du das noch mitmachen ohne was zu tun? Eine Woche? Einen Monat? Ein Jahr? Oder warten, bis Du psychisch von den Stalken kaputt gehst?

Du solltest was tun, oft wird so was ja im laufe der Zeit nicht besser, sondern schlimmer. Irgendwann geht er dabei Dein Hauswände mit Sprüchen zu besprühen, Dein Auto zu zerkratzen, Unwahrheiten über Dich zu verbreiten, usw. usw.

Wer so was tut, sich nicht mal durch Warnungen abgeschrecken lässt, der ist doch psychisch krank.

Da kannst eine Telefonüberwachung beantragen, das setzt wohl eine Anzeige bei der Polizei voraus, weil die das machen müssen, du kannst das nicht direkt machen.

Das kostet wohl auch erst einmal.

Mein Problem ist, dass das meine Geschäftsnummer ist, und jede Menge Kunden nur diese Nummer kennen; deswegen steht eine Änderung der Nummer für mich ganz außer Frage.

Gerade hier ist dir aber der Personenkreis ganz genau bekannt, die kannst du anschreiben.

Hast du ISDN? Dann einfach eine zusätzliche Nummer beantragen. Eine gewisse Zeit beide parallel laufen lassen.

Nachts einen Anrufbeantworter laufen lassen, lautlos natürlich, oder rufen dein Kunden nachts an?

Leider nicht, ich wurde letztes Jahr überfallen, habe dadurch Laptop, Adressbuch und Handy verloren und dadurch natürlich auch einige Kontakte verloren. Den Großteil habe ich inzwischen wieder, aber.. Und er ruft immer aufs Handy an, eine Festnetznummer habe ich gar nicht.

Und meine Kunden rufen selten nachts an =)

Die Anrufe Protokolieren + aufnehmen und so viele Beweise wie möglich sammeln . Deinen Telefonanbieter kontaktieren und nachfragen wie du die nummer von dem kriegen kannst und wenn du genügend beweise hast geh zur polizei

Falsche Reihenfolge, der TK Anbieter darf an Privatpersonen gar keine Daten herausgeben.

Was möchtest Du wissen?