Tattoo Designs aus Internet legal nutzen?

5 Antworten

UrhG § 53 Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch

(1) Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern, sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen, soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage verwendet wird.

DU darfst das also machen. Wenn du eine legale Vorlage verwendest, und keine offensichtliche Raubkopie.

Der zur Vervielfältigung Befugte darf die Vervielfältigungsstücke auch durch einen anderen herstellen lassen, sofern dies unentgeltlich geschieht oder es sich um Vervielfältigungen auf Papier oder einem ähnlichen Träger mittels beliebiger photomechanischer Verfahren oder anderer Verfahren mit ähnlicher Wirkung handelt.

Der Tätowierer darf es aber nicht machen!

Höchstens "mittels photomechanischer Verfahren", und nur auf Papier und so, nicht auf Haut ;-).

Oder unentgeltlich!

Denn wenn der Urheber des Werkes (falls das geschützt ist durch UrhG § 2 Geschützte Werke) den Tätowierer findet, droht dem eine UrhG § 97a Abmahnung

plus Klage wegen UrhG § 97 Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz

Gruß aus Berlin, Gerd

Wenn man sich ein Flash im Netz zieht, läuft das beim Tätowierer in der Regel so das es so das es abgeändert wird. Darüber hinaus gibt es noch Fairuse Regeln im Netz. Stock Designs z.b. kann man problemlos benutzen.

Aber prinzipiell ist es in dem Bereich heutzutage eh nicht mehr gerne gesehen, das man vorgefertigte Designs 1:1 übernimmt. Das hat schon alleine mit der Ehre der Künstler zu tun. Man möchte ja auch seinen eigenen Stil verwirklichen ;-)

@Knopperz

Klar. Der Gesetzgeber schreibt ja auch: "Der Urheber kann aber unentgeltlich ein einfaches Nutzungsrecht für jedermann einräumen." § 32 Angemessene Vergütung. Also das, was bei Software Public Domain heißt oder Open Source oder Creative Commons. Gut zu wissen, dass sowas bei bildenden Künstlern mit Tintennadeln "Stock Design" heißt ;-).

Gruß aus Berlin, Gerd

Es gibt beim Tätowieren 2 Sorten von Designs.

1.) Stockdesigns, oder Flash... diese werden immer wieder verwendet und gestochen.

2.) Und Custom Designs. Diese sind einzigartig und werden extra für den Kunden speziell angefertigt. Sowas sind ist i.d.R. geschützte Werke, die man nicht kopieren darf.

Die meisten Studios heutzutage fertigen nur noch Custom Designs an.
Flash wurden früher gestochen... da kam man dann in ein Tattoo Studio, hat sich an der Wand mit den Vorlagen was rausgesucht, und hat sich das dann stechen lassen.

Ich weiss jetzt nicht was für ein Design du dir da rausgesucht hast, aber wenn es siich schon auf der Haut befindet, dann wird es in der Regel so laufen, das dein Tätowierer das grob übernimmt...aber abändern wird. Einfaches kopieren machen die Künstler heute fast nicht mehr, weil man verhindern will das alle das selbe haben.

Darüber hinaus sind Copycats auch echt langweilig.
Und unhöflich ist es auch, wenn man die Designs von anderen übernimmt.

Noch ein bischen Geschichte: Bei den Maori früher hat man Leuten die Designs kopiert haben die Haut abgezogen. Die haben eine tiefe Verbindung und Bezug zu Ihren Mustern... kopieren ist die größte Beleidigung für einen Maori überhaupt. Für das Volk und die Kultur sind Tätowierungen Spiegel der Seele, und die glauben das man ein Teil der Seele klaut wenn man kopiert.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

warum willst du als kopie eines anderen rumlaufen?

anders gefragt:

stell dir vor, du -oder der Künstler deines Vertrauens- entwirfst ein tattoo Motiv das du dir stechen lässt, also 100% individuell und mit persönlicher Bedeutung.

voller stolz lässt du es fotografieren und nächsten Sommer am Strand/ im Schwimmbad läuft irgendeine Bratzbirne mit DEINEM tattoo durch die Gegend... ICH würde im Strahl kotzen!

tattoos sollen einen NOCH etwas individueller machen, da ist ein geklautes Design imho ein No-Go

Urheberrechtlich ist es grenzwertig, aber auf jeden Fall wäre es uncool und fantasielos. Ich denke die meisten Tätowierer sind so vernünftig das sie keine Tattoos von Fotos kopieren.

Musst Du halt auf die Lizenz schauen. Wenn da "Attribution" verlangt wird, musst Du den Rechteinhaber als Hinweis drunter tätowieren lassen. :-D

Was möchtest Du wissen?