Sturmschaden an abgemeldetem Auto durch Ast wer zahlt

9 Antworten

Hallo LilliSwitsch,

hattest du dein Fahrzeug Teilkaskoversichert? Wenn ja, und die Abmeldung ist noch keine 12 bzw. 18 Monate her (kommt auf das jeweilige VU an), dann solltest du dich in der Ruheversicherung befinden. Dadurch sollte deine Versicherung regulieren, obwohl das Fahrzeug abgemeldet ist.

Nehme bitte schnellstmöglich Kontakt zu deiner Versicherung. Ich sehe schon eine Chance.

Viel Glück

Sturm ab Windstärke 8? Dann zahlt die Versicherung vom Grundstücksbesitzer.

Unter Windstärke 8 zahlt sie nicht.

Kann sein, daß du noch eine Ruheversicherung für dein KFZ hast, falls du vor Abmeldung eine Teilkasko hattest, ruf doch dort mal an und frag nach.

Du müßtest also zuerst rausbekommen, welche Windstärke ihr hattet. Ruf das Wetteramt an.

Umgekehrt wird ein Schuh draus :-)

Also, der Nachbar ist aufgrund der gesetzlichen Vorgaben doch raus und den Schaden ordnet die Versicherung des Halters und wenn der keine hat, kennt er ja die Folgen und öffnet eben seine Geldbörse und gut ist. Alles doch ganz einfach, oder?

Wem gehört(e) der Baum? Wende dich an dessen Versicherung. Also an den Eigentümer des Grundstücks, auf dem der Baum steht.

Es ist völlig irrelevant, wo das Auto stand, ebenso ist es völlig irrelevant, was der Nachbar sagt. Einzig entscheidend ist: wem gehört der Baum, von dem der Ast runtergefallen ist. Also, auf wessen Grundstück steht er. Der Nachbar ist "nur" Mieter und somit nicht in der Pflicht.

Lachnummer? Es war Sturm, und werfe bitte einen kleinen Blick in die Literatur. Dort wirst Du nichts finden über Ast festhalten, kippende Bäume umlenken, Baumbesitzer muß zahlen etc.. Also bitte!

Was möchtest Du wissen?