Stornierung einer Ferienwohnung per e-mail

14 Antworten

Versuchen kannst Du es erstmal mit den Mails als Nachweis. Akzeptiert der Vermieter das nicht, wird es wohl mit einem Anwalt geregelt werden müssen.

Normalerweise wird eine absage/ Storno immer schriftlich bestätigt, sei es Mail oder Brief.

Akzeptiert der Vermieter das nicht, wird es wohl mit einem Anwalt geregelt werden müssen.

Auch ein Anwalt kommt an mangeldendem Zugangsnachweis oder Schriftformerfordernis einer Vertragskündigung nicht vorbei - das Geld kann sich angelina1978 bei den nunmehr geforderten hohen Stornogebühr also getrost sparen :-)

G imager761

Nun, wenn Du eine Ferienwohnung schon per Mail kündigst bzw. den Vertrag, dann solltest Du es auf jeden Fall mit einer Lesebestätigung machen, ansonsten liegt es auf der Hand, dass er behaupten kann, er hätte nie eine Mail erhalten, was allerdings durchaus im Bereich des Möglichen ist. Nachdem der Vertrag per Post zugestellt wurde, wäre der Postweg auch der Richtige gewesen... Einschreiben mit Rückschein und alles wäre okay gewesen, aber so...

wenn du keine Bestätigung hast, hast du schlechte Karten, du musst erstmal beweisen, die Mails auch wirklich abgesendet zu haben, hättest im Mai gleich nochmal nachhaken müssen..... Von daher fürchte ich, du musst zahlen.

Es geht nicht so sehr darum, ob die Nachricht abgeschickt wurde, sondern darum, ob der Empfänger sie gelesen hat.

Vielleicht wurde die Mail auch als Spam eingestuft und ungelesen gelöscht.

Nein das reicht definitiv nicht. Du hättest insistieren müssen und eine Bestätigung der Stornierung verlangen müssen, sei es per Mail oder auf schriftlichem Weg....

Eine Stornierung ist normalerweise überhaupt nicht möglich. Du kannst den eingegangenen Vertrag also nur kündigen. Eine Kündigung ist aber grundsätzlich on SCHRIFTLICHER Form abzugeben. Eine E-Mail wird nirgendwo als Beweis angesehen, da sie ohne weiteres auch fehlgeleitet worden sein kann.

Du kannst also davon ausgehen, dass du u.U. den vollen Mietpreis zahlen musst. Es sei denn, du kannst beweisen, dass für diese Zeit ein Ersatz für den Mieter gefunden werden konnte.

Was möchtest Du wissen?