Steht man nach einer Heirat finanziell schlechter da? Steuer und so....

16 Antworten

bei dem EK solltet ihr für beide die Steuerklasse 4 wählen. Da verändert sich nicht viel ggü.1

beide in 4 gehn bei dem gehalt

Ihr wechselt dann zwar die Steuerklassen von 1 zu 4, aber damit ändert sich die Steuerbelastung gar nicht. Bei Steuerklasse 1 und 4 fällt genau die gleiche Steuer an. Ist nur ein Hinweis, wenn man nur die Steuerkarte sieht:Ah, der Arbeitnehmer ist verheiratet. Alles Gute

Danke! :-))

Ich bin mir übrigens 100% sicher, habe einige Jahre im Lohnbüro gearbeitet

Steuerlich ist heiraten meistens ein kleiner Vorteil. Sonst fällt mir kein guter Grund mehr ein was für das Heiraten spricht.

Liebe ???

@duwieich

deswegen wollen wir ja heiraten! ist so eine typische elternfrage ... "habt ihr das nicht ausgerechnet ... und so weiter... wir heiraten auf alle Fälle, so oder so

@duwieich

Liebe ist definitiv der schlechteste Grund. Trennungen von Liebesheiraten sind 10 mal häufiger als von Zwangs- oder Zweckehen. Und wer will schon Zwangsehen?

also ihr kommt mir der steuerklasse 4,4 am besten allerdings bekommt ihr noch zusätzlich jedes jahr geld raus mit der Steuererklärung(ca. 200€) weil ihr zusammen veranlagt seit wird euer geld zusammengefast und dann versteuert! lg malli

Was möchtest Du wissen?