Ist ein Netto-Einkommen von 1500€ bei 2300€ Brutto-Einkommen realistisch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer 1500 verdient zahlt weniger Steuern als der, der 2300 verdient. Gehaltsrechner geben einem schon recht genaue Infos von dem was übrig bleibt nach den Abzügen.

Faustformel bei durchschnittlicher Einkommenshöhe und Steuerklasse 1:(Bruttoeinkommen : 3)x2 = Nettolohn      2300 :3= 766,-             766 x 2=1533,-           Kommt recht genau hin. Wenn ich das zum Beispiel auf mein Gehalt anwende besteht zwischen der Faustformel und meinem tatsächlich ausgezahltem Nettogehalt eine Differenz von unter 5,-.

Es wird wohl realistisch sein , wenn du es bekommst.Und es gibt dafür ja auch Tarifverträge,die die Lohnzahlung regeln. Andere in dem Alter müssen mit weniger auskommen.Es kommt ja auch auf den Beruf und die Berufsjahre drauf an.

Ich bin in einer Bewerbungsphase ;-). Habe mir das ganze über einen Brutto-Netto-Rechner anzeigen lassen und wollte einfach nur fragen, ob das auch wirklich realistisch ist. Denn nicht zuletzt achte ich bzgl. Qualifikationen etc. auf ein mind. durchschnittliches Einkommen bei meiner Berufs- bzw. Betriebsauswahl! ;-)

@cannyy

Du darst nicht vergessen, dass bei StKl 1 die Abzüge noch sehr hoch sind:(

Die von dir angegebenen Zahlen sind in beiden Fällen annähernd korrekt. Je höher das Bruttogehalt,desto höher auch die Abzüge.

Was möchtest Du wissen?