Springspinne in der Wohnung

5 Antworten

Hallo Uasik ! ! Das ist eine Spinne und bei einigen gehört das Springen zum normalen Bewegungsablauf. Lass sie laufen, sie ist ungefährlich und eher nützlich. Kannst du sie nicht ertragen, so fange sie mit einem Glas ein und setze sie aus. Totschlagen ist etwas für Primitivlinge. Einen Weg ins Haus finden Spinnen immer wieder. Und sie sind durchaus nützliche Bewohner - holen Dir nachts sogar Stechmücken von den Wänden.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

ich bin mrnicht sicher aber es shiet aus wie eine "schmikt spinne" und NEIN sie sind nicht giftig, aber ich weis nichts genaues.

Was spricht dagegen, dass du sie wieder in die Freiheit entlässt?

Lesen Sie mal alles zu Ende, bevor Sie hier so schlaue Kommentare hinterlassen. Die Spinne habe ich heute aus dem Fenster geworfen.

Was steht da ? Zufall als etwas Negatives ? Seele.... April(l) ist übrigens falsch geschrieben auf dem Foto ! : D

Hallöchen!

Da der Brief aus dem Jahr 1799 stammte und April vom Mittelhochdeutschen "abrille", "abrelle" kommt, war die Rechtschreibung damals wohl nicht ganz falsch. In dem heutigen "Neuhochdeutsch" hat sich das Doppel-L zu einem L entwickelt. Aber die Bemerkung ist natürlich sehr schön, denn wenn man heute hier und da sich mal die Kommentare von - besonders den jungen Leuten - anschaut, da sträuben sich einem schon ziemlich oft die Haare :o)

Wenn ich das richtig sehe hängt das Tier quer und kopfüber am Glas. Damit kann man die allseits unbeliebte Hauswinkelspinne ausschliessen. Sie hat keine Haftpolster, die das ermöglichen könnten.

Ich tippe auf die da oder zumindest eine Verwandte davon:

http://wiki.eu-arachnida.de/index.php?title=Scotophaeus_blackwalli

oder Drassodes lapidosus (findet man unter dem Namen auch bei Google)

Das sind Raubspinnen, beide in Mitteleuropa verbreitet, die keinen Netze bauen sondern aktiv jagen. Würde auch zum Springen passen. Jedenfalls ist auf deinen Bildern da keine Spinne, die mit Fangnetz jagd. Sie hat Haftpolster an den Beinenden um sich besser auf glatten Untergründen fortbewegen zu können. Ich tippe auf ein Männchen. Eine Wolfsspinne oder Tarantel (Lycosa tarentula), die zu den Wolfsspinnen gehört ist es nicht. Die Spinne ist übrigens völlig ungefährlich.

LG S123

Wenn du eine geauere Bestimmung möchtest brauch ich scharfe Bilder direkt von oben.

Vielen Dank für Ihre Antwort! Ich würde Ihnen die Bilder ja gerne schicken, aber die Spinne habe ich freigelassen und kann dies leider nicht mehr machen. Falls aber in Bälde sich wieder einmal eine Spinne bei mir verirren sollte, gebe ich mein Bestes :)

LG

Was möchtest Du wissen?