Sicherung ohne Kasten im WC erlaubt ?

 - (Strom, Sicherung, VDE)

4 Antworten

wenn das WC ein öffentlich zugänglicher raum ist, der von allen parteien, die diese anlage betreffen zugänglich ist, dann könnte es erlaubt sein.

also so ganz erlaubt ist es wohl nicht. aber wenn ein schrank mit türen etc darum herum ist, würde ich mal sagen, ist das größte risiko, dass es während du am pullern bist, der nachbar, zu dem der andere zähler gehört ankommt, und die sicherung rein machen oder den zählerstand ablesen will...

lg, Anna

der linke Zähler ist wohl für den allgemein Strom   

Gegen Zähler im WC ist im Bestand nichts einzuwenden.

Was nicht in Ordnung ist, ist der Schrank. Bei hoher Last muss eine ausreichende Wärmeabfuhr gewährleistet sein.

Ist es, genauso sehen Sicherungskästen in den meisten Altbauten aus.

Zähler und sicherungskasten haben im Bad nichts verloren.
Da Feuchträume.
Auch im Altbau sind die Dinger im Flur. Bei dir fehlt ja sogar ne Klappe davor.

Ein Badezimmer gilt im Sinne der Norm nicht als Feuchtraum.

Das ist nur ein Klo, keine Wanne und keine Dusche vorhanden. Hat der Fragesteller schon in der Frage geschrieben.

Zudem ist ein Bad kein Feuchtraum gemäß der Norm da solche Räume die meiste Zeit trocken sind und die Luftfeuchtigkeit immer nur kurzzeitig erhöht ist.

Klappe war zu der Zeit nicht üblich, das war bis vor ca. 20 Jahren absolut üblich das solche Kästen so offen installiert wurden. Das ist eine ganz normale Zählertafel, mittlerweile sind bei Neuinstallationen ja eher Zählerschränke üblich. Die ganz alten Tafeln waren noch schwarz, die letzte Generation war grau.

Was möchtest Du wissen?