Schokoticket mit Arbeitslosen Eltern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich kannst du das Ticket schon bekommen. Die meisten Verkehrsunternehmen machen allerdings eine Bonitätsprüfung, bevor ein Abo angeschlossen werden kann. Wenn das Ergebnis nicht gut ausfällt, zum Beispiel weil jemand verschuldet ist, und das Unternehmen die Gefahr sieht, dass das Ticket möglicherweise nicht bezahlt wird, dann bekommt man natürlich kein Ticket. Die wollen halt nicht das Risiko eingehen, dass das Ticket nicht bezahlt wird - was ja auch nachvollziehbar ist, oder?

Wenn das Verkehrsunternehmen das Ticket so nicht ausstellen möchte, könnte man es über eine andere Person laufen lassen ( Mutter, Großeltern?). Oder zuerst nochmal nachfragen.

Dann muss dein Vater erst seine Schulden beim VRR bezahlen. Eigentlich kann nämlich jedes nSchulkind ein Schokoticket bekommen.

Ist das eine Jahreskarte? Hat er noch Schulden? Dann stehen diese wohl in der Schufa und der Anbieter geht davon aus, dass deine Eltern die Karte nicht bezahlen können oder nicht bezahlen werden!

Das kann durchaus Möglich sein. Es handelt sich ja um ein Abo und die Verkehrsgesellschaft möchte ja Sicher gehen auch jeden Monat ihr Geld zu bekommen. Wenn der Papa also Schulden hat und möglicher Weise dadurch auch negativ in die Schufa steht kann die Aussage schon zutreffen.

Okey danke.:) Eigentlich hatten wir nie wirklich Geld probleme,(Meine Eltern können sich das auch nicht leisten arm zu sein aus Religössen gründen) deswegen kann ich mir das auch nicht vorstellen mit den Schulden. Villeicht probieren wir das einfach noch mal.

Was ist denn bitte ein Schockoticket?

Was möchtest Du wissen?