Rückwärts parken in der Tiefgarage trotz Verbot?

5 Antworten

Rechtlich darf man das wohl nicht, ich würde aber mal mit dem Hausmeister sprechen. Man kann z.B. einen großen Pappkarton an der Wand befestigen, damit diese nicht verschmutzt wird.

Gute Idee!

Es ist unglaublich, wie dämlich Architekten sein können! Die Autos werden immer breiter und länger und die Parkplätze weisen nach wie vor Masse von vor 20 Jahren auf! Ich würde denjenigen, der das Schild angebracht hat, bitten, beide Autos vorwärts einzuparken und dann die Türen zu öffnen - wenn's denn geht. Klar wird die Wand verschmutzt durch die Abgase, aber man will ja auch nicht im Auto übernachten!

Aber Hallo! Du kannst ja mals als Architekt zum Bauherren gehen und sagen, wir machen die Stellplätze 1,0 m breiter als vorgeschrieben. Dann verliert der Bauherr, seiner Meinung nach, wertvolle qm, Grünfläche usw. und hat dafür Mehrkosten f. Befestigung. Also bezeichne Bitte eine andere Zunft als dämlich! danke.

Man kann es auch anders sehen, warum müssen Autos immer Größer und schwerer werden. Es gibt genügend moderne Fahrzeuge die ohne Probleme parken können. Dann kann man also mit gleichem Recht über die Dummheit der Autobauer und Autokäufer schimpfen.

der Deutsche an sich und im besonderen liebt ja Verbotsschilder und dabei ist egal , ob sie sinnig oder unsinnig sind..

hier geht es ja nur darum Verschmutzung der Wand zu unterbinden...allerdings..ins Auto muss man ja auch kommen

also hilft nur eins: IGNORATION des Schildes

.....und das streichen der Wand zu bezahlen.

Denn wenn gegen das Verbot verstößt ist Regresspflichtig!

@1hoss43

wer das eine will muss das andere mögen..:-))

Du hast einen nach unten gebogenen Auspuff? Das ist ja schlimm, tut mir leid für Dich. ;-)

Im Ernst, probiers aus, wie der Hausmeister reagiert, Du hast ja schließlich eine gute Begründung.

hallo

es geht ja nicht nur um schmutzige wände !! sondern brandschutz , feuerwehr usw ,

gruss mike

Was möchtest Du wissen?