Regenwasser in den Gartenteich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Regenwasser gehört NICHT in den Gartenteich. Auf dem Dach sammelt sich jede menge Staub und auch pollen. diese werden in den teich zusätzlich mit eingespült und tragen so zu zusätzlichen zur verschmutzung des teiches bei bzw was noch viel schlimmer ist, es entsteht ein nährstoffüberschuss im wasser und das algenwachstum wird so gefördert. wenn es sich nicht um ein ziegeldach handelt, können auch schadstoffe die das dachmaterial absonder mit in den teich gelangen... ich kann also nur davon abraten. die leute die sagen, daß sie das wasser in den teich leiten, sind meisst auch die leute, die um hilfe rufen wenn auf einmal im sommer die algen zu stark werden und das wasser trübe wird. und natürlich können sie sich auch überhaupt nicht erklären wo das her kommt... sicher kannst du in eine wirklich grossen teich regenwasser einleiten wenn alles einen tag abgeregnet ist. also am zweiten regentag.

gruss jarro

Seit Jahren benutze ich Regenwasser für meine Gartenteiche- gross und klein. Bei guter Bepflanzung habe ich nie Wasserprobleme gehabt. Lebewesen im Teich (ausser Zuchtfisch) reichlich vorhanden.

Hallo kiki,

die Regel gilt eigentlich andersherum: Du SOLLST Regenwasser für den Gartenteich nehmen!

Denn in Leitungswasser steckt zuviel Nitrat, was die Algenblüte im Teich begünstigt (Grünes Wasser im Teich).

Der Einwand mit "Schmutz vom Dach" ist nur begrenzt nachvollziehbar. Zu meinen sollten am Einlass ins Fallrohr ohnehin Laubfilter installiert sein, damit die Regenrinne nicht verstopft/überläuft. Zum Anderen verfügen gägnige Wasserabscheider im Fallrohr ohnehin über einen Filter,d er Fremdstoffe ausfiltert und in der Regentonne sinken Schwebestoffe auch zu boden und gelangen so nicht in den Teich!

Mehr Infos zum Thema "Sauberes Teichwasser" findest Du in unserem Tipp Klares Wasser im Gartenteich hier bei GF: http://www.gutefrage.net/tipp/klares-wasser-im-gartenteich

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

"Regenwasser" klingt so klar und rein, das kommt in den Teich hinein.

Anders sieht es mit dem vom Dach aufgefangenen Regenwasser aus. Dieses Regenwasser wird anfangs starkt durch den Staub und Vogelkot vom Dach verunreinigt und sollte möglichst in der ersten halben Regenstunde nicht in den Teil eingeleitet werden (Überdüngung und Verschmutzung). Nach ca. 30 Minuten kann das Regenwasser vom sauber gewaschenen Dach in den Teich eingeleitet werden.

Du solltest kein Regenwasser z.B. vom Dach nehmen, weil von dort natürlich viel Dreck mit in den Teich gelangen würde.

warum kein Regenwasser.Es gibt Pumpen,Abdecknetze und verschiedene Reinigungsmethoden für den Teich.

Ich hab noch nie gehört,dass man KEIN Regenwasser nehmen sollte.

Was möchtest Du wissen?