Prüfen Unis ob man wirklich Abitur hat?

12 Antworten

man muß das Original vorlegen und bekommt es auch erst nach dem ersten Zwischenprüfung wieder zurück. Es wird also sofort auffalen und er wird dann für immer ausgeschlossen. Ein zusätzliche Klage wegen Urkundenfälsvchung wird auf ihn zukommen

Ich habe mein Abizeugis bei der Immatrikulation im Original vorlegen müssen und bekam es sofort zurück.

Ein Kumpel von mir spielt auch mit dem Gedanken. Er hat sein Abitur zwar in der Hand, aber er hat einen schlechten Durchschnitt (3,...). Will sich an der Hamburger Uni bewerben, Fälschung scheint täuschend echt, dennoch besteht die Angst aufzufliegen.

Früher oder später könnte das auffallen. Und dann sieht es schlecht aus für deinen Freund. Wenn das gefälschte Zeugnis nicht gut ist, merken sie es auch sofort. Das versuchen wohl mehr Leute, da passen die schon auf.

Das wird wohl nicht regelmäßig geprüft, wäre auch ziemlich aufwändig bei den Massen an Abiturienten, die sich jedes Semester immatrikulieren, und dann noch oft genug weit weg von ihrem ehemaligen Gymnasium.

Aber dein ehemaliger Mitschüler weiss schon, dass das Urkundenfälschung ist? Die Fälschung müsste schon ausserordentlich gut sein. Das ist kein Spaß. Wenn er auffliegt, werden die Konsequenzen sehr hart sein.

natürlich wird es überprüft! Man muß beim Einschreiben das Original vorlegen

@Mismid

Eine Fälschung macht nur Sinn, wenn sie möglichst identisch einem Original entspricht. Also legt er logischerweise ein Zeugnis vor, das den Anschein eines Orignals erweckt.

Wird auf jeden Fall geprüft, aber ein Zeugnis reicht halt ne!!!

Was möchtest Du wissen?