Parken entgegen der Fahrtrichtung. Wie währe ich mich gegen das Knöllchen?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast Du deinen Führerschein im Lotto gewonnen?

Gegen die Fahrtrichtung zu parken ist gefährlich, und das Bußgeld ist gerechtfertigt !!!

§ 12 StVO Halten und Parken

(4) Zum Parken ist der rechte Seitenstreifen, dazu gehören auch entlang der Fahrbahn angelegte Parkstreifen, zu benutzen, wenn er dazu ausreichend befestigt ist, sonst ist an den rechten Fahrbahnrand heranzufahren.

Das Knöllchen ist berechtigt. Es darf in der Regel nur in Fahrtrichtung - also auf der rechten Seite - geparkt werden. So ist es in der Straßenverkehrsordnung geregelt (§ 12 Abs. 4).

Gar nicht, denn beim Parken entgegen der Fahrtrichtung handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit. Siehe § 12 Abs. 4 StVO

Du kannst dich nicht "wehren" denn das Knöllchen hast du zu recht bekommen.

Aber ... du kannst aus diesem Vorfall lernen und beim nächsten Parken zumindest immer darauf achten, wie all die anderen Autos (die große Mehrheit) abgestellt sind.

Und um diese Parksünden zu vermeiden, gibt es nirgendwo Hinweistafeln ... denn der Gesetzgeber setzt voraus, dass Autofahrer das wissen.

Es kann nicht für und gegen alles Schilder geben

  1. Kosten diese Schilder Geld

  2. Lebten wir dann in einem Schilderwald und könnten vor lauter Schildern kein Schild mehr lesen (in der kurzen Zeit, welche uns als Autofahrer zur Verfügung steht um eine - hoffentlich richtige - Entscheidung zu treffen.

Was möchtest Du wissen?