Paket leer, Hermes will nicht zahlen...

5 Antworten

Denke das Problem ist der Verkäufer bei ebay. Wende dich an ebay und beschreibe denen das Problem. Da wirst du das Geld zwar auch nicht wieder bekommen, aber er könnte mit Konsequenzen zu rechnen haben (löschen des accounts). Bei ebay wurden schon die wildestens Pakete gepackt und das Geld war futsch

ja... das Paket könnte leer angekommen sein.. Die bei DHL, Hermes oder DPD können ja nicht jedes Paket auf Inhalt kontrollieren.. Besser du vertraust dies einem regionalen Abholdienst an.. kostet sicher etwas mehr aber dafür hast du sicher deine Ware..

Achtung Hermes: Ich verweise auf jüngste Vorfälle indenen o2 Handys in Paketen versendete und diese via Hermes versandte. Die Pakete kamen bei vielen Kunden leer an. Spuren des nachträglichen Öffnens gab es nur zum teil.

Quelle: http://www.chip.de/news/iPhone-4-Kartons-kommen-leer-bei-O2-Kunden-an_45478560.html

Die foren von o2 sind voll mit entsprechenden Vorfällen. Nicht undenkbar das dies in der Vergangenheit ebenfalls schonmal vorkam.

h t t p : / / forum. o2online .de/t5/iPhone/iPhone-4-via-Hermes-Paket-da-aber-ohne-iPhone/td-p/40910

Darüber nachgedacht, dass das Paket leer gewesen sein kann, habe ich auch schon. Das unterstellt Hermes ja. Wer ist denn da in der Beweispflicht?

Erstmal allen vielen Dank! Nachdem sich mein erster Zorn wieder gelegt hatte, habe ich per Email Widerspruch eingelegt und um nochmalige Prüfung der Unterlagen gebeten. Was soll ich sagen, ich hatte mich schon auf den Gang zum Anwalt eingerichtet, da bekomme ich ein "Entschuldigungsschreiben" von Hermes, mit der Ankündigung in den nächsten Tagen 500 € auf mein Konto zu überweisen. Ende gut alles gut!

Muß der Kunde selbst Anzeige erstatten, wenn es z.B bei Hermes zu Diebstählen gekommen ist?

Hallo,

leider erlebe ich immer wieder eine gewisse Kriminalität, bei der man dann in Summe überlegt, ob da die OK wieder zugeschlagen hat.

Ich bestelle seit einiger Zeit bei QVC und kann den Zusteller leider nicht wechseln. QVC versendet anscheinend ausschließlich über Hermes. Ich kann da auch keine Packstation angeben.

Ich hatte in der Vergangenheit schon ein sehr ungutes Gefühl bei beschädigten Verpackungen und auch bei Verpackungen, die generell keinen professionellen Eindruck hinterließen. Das kann ich aber nicht unbedingt auf Hermes reduzieren. Aber der Hermes-Bote hatte mir auch schon mal eine Sendung so hingehalten, daß ich erst nach dem Unterschreiben sehen konnte, daß die Verpackung beschädigt wurde. In den letzten Monaten hatte ich ein Paket nicht am Abstellort vorgefunden und benutze keinen Abstellort mehr. Letzte Woche wurde dann ein Paket beim Nachbarn abgegeben, der mir das aber auch so in die Hand gedrückt hatte, daß ich es schon in der Hand hatte, bevor er mich dann darauf aufmerksam gemacht hatte, daß der Boden offen war. Das hinterließ natürlich auch keinen seriösen Eindruck. Würdet Ihr Euren Nachbarn ein Paket so hinhalten, daß da theoretisch etwas rausfallen könnte? Ich würde das sicher nicht so machen. In diesem Paket hatte dann auch ein Artikel gefehlt.

Mir scheint, daß der oder die Diebe wählerisch sind. Es dürfte sich in beiden Fällen um QVC-Tagesangebote gehandelt haben, die reduziert angeboten wurden und bei denen es sich um relativ neue Produkte oder Abfüllungen gehandelt haben könnte. Da müßte sich jemand ausgekannt haben. Denn auf der Rechnung war das so nicht zu erkennen. Man müßte entweder die Artikelnummer gekannt haben oder bei QVC danach gesucht haben.

Die Antwort von Hermes war unverschämt und liest sich so, als ob man erwartet, daß sich der Kunde mit dieser Kriminalität abfindet. Die haben mir empfohlen, den Artikel noch einmal zu bestellen. Vielleicht müssen wir uns wirklich damit abfinden, so wie mit den Zustellern umgegangen wird?

Von QVC habe ich noch keine Antwort erhalten. Es ist aber sicher sehr unwahrscheinlich, daß Hermes denen beschädigte Pakete abnehmen würde. Angesichts der Produktauswahl würde es QVC und die Hersteller eigentlich auch etwas angehen. Ich würde mich nicht wundern, wenn diese gestohlenen Produkte schon auf ebay verkauft wurden. Ich wundere mich da ja schon länger, wie da jemand solche Produkte zu den QVC-Preisen anbieten kann, die auch bei QVC meist nur vorübergehend so angeboten werden. Man würde dabei nichts verdienen, falls es sich überhaupt um Originalprodukte handeln würde.

Ich muß selbst Anzeige erstatten, oder? Die beteiligten Firmen machen wahrscheinlich nichts? Kennt sich jemand damit aus?

...zur Frage

Beschwerde über Hermeszusteller

Hallo, weiß zufällig irgendjemand, ob Hermes nur von einer Zentrale (in HH) geleitet wird oder noch Niederlassungen hat. Ich meine jetzt nicht die paketshops, sondern Niederlassungen, die auch für Personal (und Beschwerden über jene) zuständig sind. Meine Mutter hat seit jeher Probleme mit ihrem Zusteller. Seit neustem lässt er Pakete spätestens nach dem 2. Zustellversuch (3 sollten es sein) mit dem Vermerk "Empfänger verweigert Annahme" zurückgehen. Er hat auch schon einfach selbst unterschrieben und das Paket angeblich abgestellt (ist nie aufgetaucht). Wenn sie mal ausnahmsweise zu Hause ist, wenn er kommt, wird sie angepampt. Sie hat sich jetzt auch auf der FB-Seite ihres Städtchens mit ein paar anderen ausgetauscht (dummerweise hat sie nach dem Namen des Zustellers gefragt, so wurde das nach reger Diskussion gelöscht) und scheint bei weitem nicht die einzige zu sein, bei der der nette Herr das so handhabt. Wenn sie sich einfach nur so mit der Sendungsnummer beschwert, kommt halt immer nur die Standartantwort im Sinne von "entschuldigung, wir bitten um ihr Verständnis, kommt nich wieder vor etc". Gibt's irgendne Möglichkeit das "konkreter" zu machen? Also so, dass der Zusteller auch wirklich mal eins auf's Dach kriegt bzw., wenn es sich nicht bessert, entlassen wird? Und bevor jetzt die Gutmenschen kommen- mir ist klar, dass Post/-paketboten nen miesen Job haben....ich hab auch kein Problem damit, wenn die einen mal angrummeln (meiner hasst mich glaub :D ), aber das geht nun echt zu weit.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?