Paket Annahme verweigern - Ablauf?

8 Antworten

Das Paket geht bei Nichtzustellung zurück zum Paketdienstleister und wird dort afaik 7 Tage zur Abholung bereit gelegt. Solltest du es in dieser Zeit nicht abholen, geht's zurück zum Absender.

Dieses Prozedere wäre ohne größeren Aufwand für dich durch die Rücksendung verbunden, hat aber den Nachteil, dass du recht lange auf dein Geld warten musst, da das Paket ja wie gesagt erst mal 7 Tage auf deine Abholung wartet und dann erst zurück geht.

Wie hast Du das denn bezahlt? Wenn die per Lastschrift Dein Konto belastet haben, dann rufe bei Deiner Bank an und lasse das Geld zurückholen. 

Wenn Du die Lieferung erhältst, dann sagst Du dem Postboten einfach, dass Du das nicht haben möchtest und der wird es vermerken. Du brauchst da auch gar Nichts zu beweisen, denn der Lieferant müsste beweisen, dass Du das bekommen hast und dann musst Du nur den Empfang quittieren. Nimmst Du es nicht in Empfang, dann brauchst Du das auch nicht zu unterschreiben.

du sagst es dem Postboten einfach und er trägt es in sein Gerät ein, dann geht es zurück an den Absender...Aber einen Nachweis dafür bekommst du nicht

Wenn der Bote kommt sagst du ihn das du die Annahme verweigerst, du musst auch nichts unterschrieben wie bei einer Packet Annahme. Der Bote füllt das auf seinen Scanner aus und das Päckchen geht dann in den Rücklauf.

du hast das Paket schon?

dann kannst du es nicht mehr beim Paket Boten zurück geben!

du mußt selber zur Post u. es zurück schicken!

Grund:"Annahme verweigert"!

dann bekommst du einen Beleg darüber!

Was möchtest Du wissen?