Ordnungsamt verteilt Strafzettel und sonstiges.. Wie nennt man den Beruf?

4 Antworten

Bei uns heist das Angestellter in der Verkehrsüberwachung des Ordnungsamtes und setzt keine spezielle Ausbildung voraus.

..ach so- bewerben kann man sich dafür bei den Stadtverwaltungen, in der Regel schreiben die das bei freien Stellen auch auf ihren Internetseiten aus.

Es gibt für diese Tätigkeit mehr Schimpfworte als korrekte Berufsbezeichnungen. Es handelt sich um Stadt- oder Gemeindebedienstete im Außendienst.

Politesse oder Vollzugsbedienstete

Politesse ist ein rein umgangssprachlicher Begriff und Vollzugsbedienstete sind Mitarbeiter der Polizei oder der Justiz- jedoch nicht des Ordnungsamtes

@Joergi666

meines Wissens nach gibt es den Städtschen Vollzugsangestellten / -beamten

@Novos

ich kann nicht ausschließen, dass es regional so was gibt- in West- und Norddeutschland gibt es die auf jeden Fall nicht. Wahrscheinlich könnte man die Frage aber am besten beantworten, wenn man die Region des Fragestellers kennt.

Mitarbeiter/in zur Überwachung des ruhenden Verkehrs.

Für die weiblichen Berufsausüber gibt es keinen einheitlichen Namen. Die können gemeindliche Vollzugsbedienstete,Verkehrsüberwacher,Politesse heissen.

Die männlichen Kollegen heissen Hilfspolizist oder auch Politeur.

Nach Stellen musst du bei der Stadt oder Gemeinde fragen.Beim Ordnungsamt.

Was möchtest Du wissen?