Polizist oder Diplom Finanzwirt?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Diplom - Finanzwirt 100%
Polizist 0%
Andere Beamten Berufe, wie... 0%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Hamburg gibt es noch den mittleren Dienst bei der Polizei, genauso wie bei der Bundespolizei. 

Ausbildung statt Studium und ne schlechtere Bezahlung. 

Finanzbeamte und Polizisten sind beides Landesbeamte. Die Aufstiegschancen sind daher gleich (schlecht); zwischen den Bundesländern gibt es jedoch nicht unerhebliche Unterschiede.

Ich kenne viele Polizisten und die haben es nicht leicht. Das ist durchaus sehr körperlich und hart. Da musst du wirklich robust sein. 

Finanzbeamte haben es da leichter; müssen sich aber in einem schweren Rechtsgebiet auskennen. Dafür ist der Job nicht so spannend. 

Ansonsten suchen die Landkreise und Kommunen Beamte in der allgemeinen Verwaltung 

Diplom - Finanzwirt

Es gibt für Realschüler unter gewissen Voraussetzungen die Möglichkeit, bei der Polizei in den gD einzusteigen. Ist aber eher selten. Das macht von der Tätigkeit her allerdings keinen Unterschied - das duale Studium ist dasselbe. Auch Dienstgrad, also PK mit A9, ist nach Beendigung gleich.

Erfahrungsgemäß - jedenfalls für Niedersachsen - sind die Aufstiegsmöglichkeiten in der Finanzverwaltung besser.

Was du besser findest, liegt an dir. Ich hätte wahrscheinlich eher weniger Lust auf ständig wechselnden Schichtdienst. Die Einsatzmöglichkeiten in der Finanzverwaltung sind auch recht vielfältig, was Innen- und Außendienst angeht. Kenne selbst welche, die erst im FA und dann bei der Polizei gelandet sind.

1. a9 du bekommst ein grundgehalt von 2400€ das sind paar hunderteel mehr als im mittleren dienst den es damals gab der dienstgrad ist polizeikomissar im ghD und polizeimeister im mD.
2. keine ahnung ich kenne mich im finanzwesen nicht aus
3. ein "besseres" gibts nicht wer polizist/in werden möchte sollte das aus überzeugung machen denn der beruf ist für die tätigkeiten und die unzähligen überstunden zu unterbezahlt.
geh daher lieber zum finanzamt.

Diplom - Finanzwirt

Polizei heißt z. B.:

- Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern (ggf, Familie mit Kindern)

- Schutz von Demonstrationen (Links und Rechts)

- Schutz von Fußballspielen (gerne 3. Liga)

- Aufnahme von Unfällen (ggf, mit toten Kindern).

Finanzamt ist da schon etwas ruhiger. Beide Berufen sind mit einer Fülle von Vorschriften versehen, die du beachten musst. Dort etwas falsch zu machen ist sehr leicht und dann kommt es darauf an, wie deine Chefs damit umgehen. Da kann man Glück aber auch Pech haben........

Weitere Info zur Polizei u. a. aus erster Hand:

https://www.gutefrage.net/frage/welche-nachteile-hat-der-beruf-polizist?foundIn=unknown_listing

Diplom - Finanzwirt

Nur weil du Beamter werden willst, solltest du nicht zur Polizei gehen. Du solltest dich erstmal genau über einen Job informieren, bevor du ihn in Betracht ziehst.

In dem Sinne habe ich mich schon Informiert, und habe meine Auswahl auf diese beiden Berufe eingekreist. 

@Halllox

Dann versteh ich deine erste Frage nicht. 2 Sekunden googlen und du hättest gewusst, dass man alleine mit Realschulabschluss nicht in den gehobenen Dienst kommt.

@DerStadti

Weißt du es gibt diesen Portal doch auch nicht umsonst :) Und ich habe doch geschrieben das der Mittlere Dienst nicht mehr existiert somit Frage ich mich wohin kommen denn die Schüler mit einem Realschulabschluss? 

wie du siehst nicht zur polizei!

Was möchtest Du wissen?