Opa angehupt - Konsequenzen?

5 Antworten

Nein, das darf er nicht.

Konsequenzen kann das höchstens für ihn selbst haben:

Parkplatz freihalten: Ist das Nötigung im Straßenverkehr?

Blockt ein Fußgänger einen freien Parkplatz, indem er auf der Parkfläche steht, so nötigt er im schlimmsten Fall andere Fahrzeugführer, als er diesen die frei zur Verfügung stehende Parkmöglichkeit vorenthält. Geht er auch dann nicht beiseite, wenn ein anderer Autofahrer die Parklücke für sich beansprucht, können sich dadurch auch für den Fußgänger gefährliche Situationen ergeben.

Dürfen Sie also einen Parkplatz freihalten? Nein. Es handelt sich um öffentliches Eigentum und nicht um Privatbesitz. Das bedeutet, dass alle Fahrzeugführer die gleichen Anrechte auf eine freie Parklücke erheben können. Das Freihalten des Parkplatzes bildet als rechtsmissbräuchliche Handlungden Vorwurf der Nötigung.

https://www.bussgeldkatalog.org/parkplatz-freihalten/

Ja was denn nun?

Nur konnte ich nicht einparken da vor der Lücke ein Opa stand (ohne Auto) und telefonierte......

.......ch habe die Scheibe runtergelassen und ihn freundlich gebeten zur Seite zu fahren

Zum Thema, nein er darf den Parkplatz nicht freihalten.... wenn er es dennoch macht wäre das eine Nötigung.

Da hast du nichts zu befürchten, man darf keinen freien Parkplatz mutwillig blockieren.

Nö, darf er nicht. Du darfst ihn aber auch nicht mit Gewalt nötigen wegzugehen.

Hupen war ok, mit dem Auto langsam auf den Parkplatz fahren und ihn quasi wegzuschieben wäre strafbar gewesen.

Nein, das darf er nicht.

Mach dir keine Sorgen, wenn überhaupt, dann hätte das Konsequenzen für den Mann. Aber nicht für dich.

Was möchtest Du wissen?