Ist es strafbar, auf dem neuen Personalausweis den Chip zu zerstören?

11 Antworten

Genau genommen ist es strafbar, den Ausweis zu zerstören. Denn der Ausweis bleibt im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland. Das ergibt sich aus § 4 Abs. 2 PAuswG (Gesetz über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis). Dass man nur seine eigenen Sachen beschädigen darf, ergibt sich wiederum aus dem § 303 Abs. 1 StGB (Strafgesetzbuch). Dort wird Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren angedroht, wenn man rechtswidrig eine fremde Sache zerstört oder beschädigt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

ne es ist dein Ausweis und wenn du ihn zerstörst ist das ganz bestimmt nicht "strafbar" es stellt sich nur die Frage warum du das tun solltest? ps ne wenn der zerstört ist gilt der logischerweise nicht mehr🤓

gutefrageuser03  28.02.2019, 17:02

"ne wenn der zerstört ist gilt der logischerweise nicht mehr", das timmt nicht ganz:

§ 28 PAuswG: (3) Störungen der Funktionsfähigkeit des elektronischen Speicher- und Verarbeitungsmediums berühren nicht die Gültigkeit des Personalausweises.

"ne es ist dein Ausweis", das stimmt nicht, denn

§ 4 PAuswG (2) Ausweise sind Eigentum der Bundesrepublik Deutschland.
DerExperte38868  28.02.2019, 17:39
@gutefrageuser03

Stimmt nicht, wenn der Ausweis bis zur Unkenntlichkeit zerstört ist, ist er klarerweise nicht gültig. Und nein, Ausweise sind wichtig zur Identifikation einer Person, das ist staatliches Recht/"Eigentum". Generell gesprochen, ist dein Ausweis dein Ausweis und nicht mein Ausweis oder der Ausweis eines Staates😆🤓

gutefrageuser03  28.02.2019, 17:40
@DerExperte38868

Doch, mein Ausweis gehört dem Staat, so steht es im Gesetz.

DerExperte38868  28.02.2019, 17:54
@gutefrageuser03

Dieser Satz ist unseriös. Der Staat stellt diese Ausweise her und sie gelten zur Identifikation der Bürger, nicht mehr und nicht weniger. Die personenbezogenen Daten gehören Dir und der leere Ausweis(wie ein leeres Blatt Papier😆)gehört dem Staat(Hersteller), da man nur die Bearbeitungsgebühr zahlt,allerdings muss dieser ihn bei Nichtgebrauch (wenn man zB auswandert) vernichten und darf ihn nicht weiterverwenden.

Wer den Chip seines Persos mutwillig zerstört, hat etwas ungesetzliches vor. Ich hoffe, Du wirst sehr streng bestraft, solltest Du das tun.

Es gibt schon genug gefälschte Ausweispapiere. Die Recherchen, Dolmetscher usw. kostet den deutschen Staat (also uns), schon mehr als genug.

Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu manipulieren.

scatha  28.02.2019, 17:20

Wer nichts zu verbergen hat, der muss wohl eine Maschine sein. Nicht einmal ausgebildete Soldaten sind fehlerfrei. Ich hoffe, Du hast mal Auschwitz oder Dachau besucht. Sowas wollen wir nicht noch einmal, weder in D noch in irgendeinem anderen Land. ;)

Judith171  28.02.2019, 17:31
@scatha

Was hat denn Auschwitz mit dem Manipulieren des Personalausweises zu tun?

Davios  01.03.2019, 15:15
@Judith171

Das frage ich mich auch grade...

Katzenrudel  02.03.2019, 11:41

"Wer den Chip seines Persos mutwillig zerstört, hat etwas ungesetzliches vor."

Das ist ganz bestimmt nicht richtig!

Viele haben es einfach nur satt, auf Schritt und Tritt verfolgt zu werden.

"Der gläserne Mensch" ist schon lange ein Thema.

Handys können geortet werden, Autoreifen können geortet werden, viele Autos selbst auch. Überall Überwachungskameras. Kleidungsstücke haben haben eingebaute Überwachungsmöglichkeiten, um das "Käuferverhalten" zu analysieren.

Und wenn erst der RFID - Chip Gesetz ist, bist du auch jederzeit nicht nur ortbar, sondern man kann auch deine Krankengeschichte und dein Bankkonto überwachen.

Kleine Extraausstattung an den Handymasten dürfte dafür reichen.

Zusätzlich gibt es immer die Möglichkeit, dass man dir etwas anhängen will, weil man ja beweisen kann, dass du an einem bestimmten Ort warst. Und wenn du dann zufällig mit dem "Ermordeten" auch noch irgendwann Streit hattest, bist du geliefert.

Längst nicht alles, was Gesetz ist, ist automatisch gut.

Das Diplomaten Immunität vor Strafverfolgung haben, z.B.

Judith171  02.03.2019, 11:50
@Katzenrudel

Du guckst wohl zuviel CSI. Einerseits möchte die Bevölkerung, dass der Staat für ihre Sicherheit sorgt, andererseits möchte man aber nichts damit zu tun haben.

Diplomaten müssen vor Strafverfolgung geschützt sein. Wenn nicht, könnt man keinen Diplomat mehr in Länder wie China, Nigeria, Russland schicken.

Dass das auch Nachteile hat ist bekannt.

zukurzzulang  04.03.2019, 20:15
@Katzenrudel

Es geht doch schon alles nur über Smartphone, aber dafür macht doch jeder mit.

Katzenrudel  04.03.2019, 21:25
@zukurzzulang

Darum werde ich kein Smartphone haben.

hanzzdieter  05.03.2019, 23:29
@Katzenrudel

Da steht ja mehr falsches als wahres. Der RFID-Chip im Personalausweis ermöglicht doch keine Ortung, auch nicht mittels "Extraausstattung an den Handymasten". So ein Stuss. Und dann immer das Gerede vom ominösen "man" - wer soll das sein?

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Beste Grüße

Hans Dieter

Katzenrudel  06.03.2019, 08:54
@hanzzdieter

ach Hans Dieter,

vielleicht hilft dir dieser Artikel ja weiter:

https://www.scinexx.de/dossierartikel/smart-dust-schlauer-staub/

Ich kann mir vorstellen, dass das, was über Nanotechnologien an die Öffentlicheit dringt, nur die Spitze des Eisberges ist, aber allein das, was bekannt ist, läßt gruseln.

Du glaubst doch nicht wirklich, dass "die" uns alles auf die Nase binden werden.

Und was bleibt mir anderes übrig als von "die" und "man" zu sprechen, wo ich doch keine weiteren Einzelheiten weiß.

Das ist wie bei einem Kriminalfall. Die Tat ist bekannt, die ominösen Täter noch nicht. Gut, bei dieser Smart Dust Geschichte ist das US Militär involviert.

Der Artikel ist gar nicht so lang, kann man gut durchlesen.

Weißt du, ich vertiefe mich hin und wieder in diese Materie, aber ich merke mir nicht alles.

Manchmal gebe ich mich auch mit den neuesten Waffensystemen der USA ab, aber ich merke mir das nicht. Ich weiß dann nur, es gibt ungeheuerliche Dinge.

Generell wird uns ein Weltbild präsentiert, was mit der Realität wenig zu tun hat.

Du kannst ja mal selber etwas graben und sehen, wie weit der Kaninchenbau reicht.

Judith171  06.03.2019, 09:42
@Katzenrudel

ich bleibe dabei, wer seinen Ausweis manipuliert hat etwas zu verbergen.

Wie kommt es, dass Du unter Verfolgungswahn leidest, ich aber nicht?

Was sollen sie schon von mir herausfinden? Ich habe nichts zu verbergen.

Ausserdem wird in Deutschland, im Gegensatz zu anderen europ.Ländern eher wenig überwacht.

Katzenrudel  06.03.2019, 10:00
@Judith171

Mein Ausweis ist nicht manipuliert und zu verbergen habe ich auch nichts, und an Verfolgungswahn leide ich schon mal gar nicht.

Mir gefällt es einfach nicht, überwacht zu werden.

Kleines Beispiel:

Ich hatte mal eine Nachbarin, die hat immer aufgepasst, wann ich schlafen gegangen bin, bzw. wir lange Licht bei mir war. Bei nächste Gelegenheit hat sie es mir dann erzählt. Da mag ein paar Mal ganz lustig sein, aber auf Dauer geht mir das auf den Keks. Das ist doch keine Unterhaltungsgrundlage.

Anderes Szenario:

Würdest du es denn in Ordnung finden, wenn du ständig Menschen überwachen würdest? Wenn du Bewegungsmuster erstellen würdest u.s.w.?

Oder diese eingenähten "was weiß ich" in Kleidung damit Käuferverhalten analysiert werden kann.

Das ist alles ziemlich abartig.

Judith171  06.03.2019, 12:09
@Katzenrudel

Ja schon, aber das ist doch alles nicht kriminelles.

Wir Deutschen sind eben was Nachbarschft betrifft merkwürdige Leute.

Soewas gibts es in Spanien eher selten.

WasDen235N  13.03.2019, 11:47
@Judith171

Du bist die Bilderbuch Deutsche wie sie jeder Politiker gern haben würde.

Leute wie du haben 1935 ihre Nachbarn verraten.

Jeder Tastendruck auf deinem Handy kann verfolgt werden und ich garantiere dir, irgendeine Firma hat Zugang zu deinen Schrittzähler Daten. Jede Information über dich ist verkäuflich und es gibt Menschen die alles tun um jede Information von dir zu bekommen OHNE dich zu fragen, denn dann müssten sie sich ja rechtfertigen.

Nö, der perso ist dann einfach ungülig. Die polizei kann dann berechtigt denken das er gefälscht ist.

cafeodertee 
Beitragsersteller
 01.11.2010, 18:57

nein ist er nicht!

RoboSam  01.11.2010, 18:59
@cafeodertee

Das ist schon klar, aber wenn der perso überprüft wird und er funzt net können die polizisten denken es sei eine fälschung. Zumindest fordern die dich auf einen neuen machen zu lassen. Du reist ja auch nicht aus geldscheinen die wasserzeichen : D

PixelPunkt  01.11.2010, 18:58

Du trägst soge dafür das man dich anhand deines persos idendifizieren kann falls das durch zerstörtem chip nicht mehr möglich ist bis du der angeschmierte und musst straffe zahlen

cafeodertee 
Beitragsersteller
 01.11.2010, 19:05
@PixelPunkt

NEIN das stimmt nicht! Informiert euch doch mal. Der Personalausweis bleibt gültig, auch wenn der chip kaputt ist

Reiswaffel87  01.11.2010, 19:13
@PixelPunkt

Der bisherige Perso hatte keinen Chip und man konnte dennoch herausfinden, wer da vor einem steht. Das ist auch mit eine defekten Chip möglich...

RoboSam  01.11.2010, 19:18
@cafeodertee

Ja wieso fragst du dann doch wenn du die antwort schon weiß -.-

Shylenn  31.07.2012, 23:29
@cafeodertee

Er wird damit ungültig, genau deswegen muss ich nen neuen kaufen! Wenn man nicht mehr auf den Chip zugreifen kann, ist er ungültig, so sagten sie auf dem Rathaus.

Shylenn  31.07.2012, 23:30
@Reiswaffel87

Ich hab das den Tanten auf dem Rathaus gesagt, dass alles was laut Gesetz drauf steht gelesen werden kann, dennoch ist er ungültig, er wurde mir weggenommen, geprüft, wird nun zur Kripo geschickt und ich musste einen neuen bezahlen.

garrett3000  25.02.2019, 15:52
@RoboSam

Die Frage war eine andere, aber dafür müsste man sie auch verstehen. Mein Tipp: Sinnerfassendes Lesen lernen!

gutefrageuser03  28.02.2019, 17:05
@Shylenn

§ 28 PAuswG: (3) Störungen der Funktionsfähigkeit des elektronischen Speicher- und Verarbeitungsmediums berühren nicht die Gültigkeit des Personalausweises.

Strafbar nicht, aber zur Strafe musst du dir einen neuen machen lassen und das geht irgendwann mal ins Geld. Eine Manipulation oder das Zerstören des Ausweises hat die Ungültigkeit zur folge