Nächtliche Ruhestörung durch Fernseher - was kann ich tun?

5 Antworten

Teile deinem Vermieter diese Ruhestörung mit.Setz ihm eine Frist von 2 Wochen sich sich darum zu kümmern das Ruhe ist und zwar für immer nicht nur für einen Abend.Schreib wenn er die Frist verstreichen läßt und er sich nicht gekümmert hat...dass du dann die Miete kürzt. Eine Mietkürzung muß immer schriftlich angekündigt werden und dem Vermieter muß Gelegenheit gegeben werden sich zu kümmern. Per Einschreiben mit Rückantwort schicken. Und für heute Abend solltest du dann wohl nochmal die Polizei rufen. http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/l1/laerm.htm

Da würde ich aber doch die Polizei holen, wenn die deswegen aber öfter kommen müssen, dann wird der Fernseher einkassiert und das wird er sich dann wohl mal überlegen. Wenn Du dann von seiner Mama wieder einen Einlauf bekommst, dann gib den Einlauf mal anständig zurück, Mitmenschen kann man aber nicht mit Lärm traktieren!

das ist so eine Tante ala Else Kling - mit Haaren auf den Zähnen, auch wenn sie 84 ist, aber mit der möchte sich keiner so gerne anlegen. Ich verstehe im Moment fast jeden Satz vom Fernseher. Kann sein, das der wieder auf gut deutsch "besoffen" ist. Am liebsten würde ich dem Kerl dem Strom abzwacken, aber nachher tut er es bei mir auch. Aber an die Kästen komm ich leider nicht ran.

@Eisblume2009

Man muß sich nicht alles gefallen lassen, auch nicht von einer, die vermeintlich Haare auf den Zähnen hat, zeig Du ihr doch mal die Zähne!

wenn du die Polizei nicht holen willst und er sonst nicht auf dich reagiert, mußt du es so hinnehmen. Aber vielleiht bei gelegenheit noch einmal mit ihm sprechen. Ich vermute, er hat den Fernseher garnicht so lautund der Schall dringt halt nur durch die Decke in euere Wohnung und ihr seid quasi in einem Resonanzkörper drin. Und wenn reden nichs hilft, könnt ihr auch gegen ihn klagen. Aber vielleicht könnt ihr ja auch baulich etwas von eurer seite machen?

einfach polizei rufen. klingt doof, ist aber so. die kommen, meckern den typ an. der reagiert höflichst und macht leiser oder passt dich morgens im hausgang ab. vllt doch lieber ohrstöpsel...bin unschlüssig...

Den Vermieter einschalten und diesen auffordern, mit diesem Nachbarn ein ernsthaftes Gespräch zu führen.

Was möchtest Du wissen?