Nach einem sturm ist unser Sonnenschirm kaputt?

5 Antworten

Wenn er sich am Versicherungsort befunden hat (z.B. direkt ans Gebäude anschließende Terasse), dann zahlt die Hausratversicherung, da dann die Außenversicherung nicht ins Spiel kommen muss. Es gibt hier bei den Anbietern unterschiedliche Regelungen as alles noch mit zum Versicherungsort gehört. Fragt einfach euren Vermittler, der wird auch auch dabei unterstützen die Schdaenmeldung auszufüllen.

Weitere Voraussetzung ist natürlich, dass tatsächlich Sturm war (Windstärke 8 oder höher).

Je nach Umfang einer Hausratversicherung sind Gartenmöbel und auch Sonnenschirme durchaus eingeschlossen, was versichert ist findest Du doch aber in deinen Vertragsbedingungen des abgeschlossenen Vertrages.

In der Standard-Gebäude- oder Hausratversicherung wären lose Gegenstände außerhalb des Hauses bei Sturm nicht mit versichert. Ein Blick in deine Police sagt dir, ob du dieses Risiko zusätzlich eingedeckt hast.

Das kostet dann natürlich etwas mehr.

Nein.

Muss ja aufgespannt gewesen sein, und wenn nicht dann war es eine Windstärke die ganz andere Schäden hervorgerufen hat.

Ist ja nicht IN der Wohnung, also zahlt die Haushalt nicht.

Sollte diese Frage ernstgemeint sein: Bei dem, was ein Sonnenschirm kostet, kaufst du dir lieber einen neuen. Der Aufwand, den du mit der Versicherung hättest, rechtfertigt diesen relativ geringen Betrag nicht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Da hast Du recht.

Was möchtest Du wissen?