Meine Glas Küchentür ist durch Sturm kaputt, wer zahlt den Schaden?Haftpflicht- oder Hausratvers.?

Bilduntertitel eingeben... - (Recht, Versicherung, Schaden)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durchzug bei Sturm? Da wird die Haftpflicht schon deshalb nicht zahlen, weil Du grob fahrlässig den Durchzug bei Sturm ermöglicht hast. Bei Sturm sind Fenster und Türen zu schließen...

Echt? auch wenn man auf Arbeit ist und plötzlich ein Wetterwechsel kommt, muß ja nicht übertrieben gesagt ein Orkan sein, reicht schon ein wenig windig, Regen usw.

@Greet

Es gibt doch Wettervorhersagen... So "plötzlich" kommt ein Sturm doch nicht. Und wenn Du Deine Wohnung verläßt, ohne die Fenster und Türen zu schließen, ist das eh schon mal grob fahrlässig. Z.B. könnte sich gleich der nächste Einbrecher freuen.

Dann müßte ich ja bei jedem Unwetter immer präsent sein. Es kann doch passieren, das ich außer Haus bin, und evtl ein Fenster, Innentür auch, mal angekippt offen lasse.

@heckym

Unsere Ex-Mieter hätten das Problem wahrscheinlich so gelöst: Erst mal getan, als ob nix wäre. Und der Haftpflicht nach dem Auszug erklärt, daß sie mit einem Möbelstück in die Tür gerannt wären.

Okay - ist letztlich Versicherungsbetrug. Aber es gibt Leute, die solche Dinge so regeln.

@heckym

Genau das waren meine Bedenken, ich laß ständig 2 Fenster auf Kipp-außer im Winter. Und auch wenn nur ein wenig Wind (da können auch 20° draußen sein) ist, kanns passieren, das die zufallen oder auch ne Tür.liegt wohl daran das ich im Norden wohne.

@anjanni

Eigentlich ja ne gute Idee, nur halte ich nix von Vers. Betrug und außerdem weiß mein Vermieter bereits Bescheid!

@Greet

bin auch Hamburgerin und wer das auch ist weiß oder wusste das es am 7.08. fast 30°C waren und abends gab es n Sommergewitter, nur fast ohne Regen!

Da die Tür nicht zum Hausrat gehört, würde es - wenn überhaupt - nur die Haftpflichtversicherung zahlen. Leider ist bei vielen Haftpflichtversicherungen aber Glasbruch im Kleingedruckten ausgeschlossen, sofern der Versicherte sich dafür separat versichern kann (was praktisch zu 100% zutrifft). Ich fürchte, Du wirst den Schaden aus der eigenen Tasche bezahlen müssen.

Scheiß Lösung, aber Danke für die Realität!

@biene2406

Ja, tut mir Leid - das ist echt dämlich. Ein weiterer guter Grund, warum Glastüren in einer Mietswohnung nicht viel Sinn haben. Wäre nämlich die Türe selbst kaputt, würde es die Haftpflicht zahlen müssen.

@FordPrefect

Tatsächlich, das ist doch ne Schweinerei, zahle für ne Glasvers., Hauratvers., Haftpfl. vers, u. RS, und niemand will den Schaden beheben!Wofür gibts das denn alles?Denn findet Frau bessere Preis Leistungs Angebote, wo ich im Jahr für diese Bereiche über 150 € einsparen kann, und komm nicht raus da es ganz tolle Vers. Makler gibt die nur auf ihre Prov aus sind und dir 5Jahres Veträge aufschwatzen, und der Vetreter stellt es auch noch so dar, als gäbe es nix besseres! Solchen Maklern sollte man doch den Gewerbeschein, oder §34c Schein (wie auch immer...) entziehen!Ist noch jemand meiner Meinung?Könnte durchdrehen bei dem Gedanken für dieses poplige Glas 220€zu blechen, inkl. Einbau!

@biene2406

Ja, da ist oft Provisionsreiterei im Spiel. Leider ist es in D unüblich, statt zu einem Vertragsmakler (== freier Mitarbeiter bestimmter Versicherungen) zu einem Makler auf Honorarbasis zu gehen, der mit allen Versicherungen handelt, und keine Provisionen für die Vermittlung kassiert. Letzte Möglichkeit: Vermieter kontaktieren (sollte man eh´ tun) und fragen, ob er vielleicht Glasbruch in der Wohngebäudevers. eingeschlossen hat. Viel Glück!

@FordPrefect

das hat unser Vermieter ja, aber nur für Außenglas!Dafür zahl ich järlich bei der Betriebskostenabrechnung knapp 40€ drauf!

In deiner Glasversicherung (Hausrat) ist diese Tür nicht mit drin? Erkundige dich doch lieber noch mal. Ansonsten sollte die Haftpflicht das übernehmen, wenn du Mieter bist. LG

Dafür wäre eine Haushaltsglasversicherung zuständig! Haftpflicht und Hausrat wird das nicht interessieren!

Verstehe ich nicht warum, wenn ich z.B. bei einem Freund beim Tanzen durch die Fenstrscheibe fliege, bezahlt die Haftpflicht doch auch! Es geht doch darum wenn ich als Vers. nehmer einem Dritten einen Schaden zufüge, wird der von einer priv. HPfl. ersetzt!???????Also wenn die Tür nicht aus Glas gewesen wäre, hätten sie bezahlt?

@biene2406

Auch nicht! Die Haftpflicht zahlt, wenn Du einem Dritten einen Schaden zufügst! Die Hausrat zahlt, wenn Dein "Hausrat" durch Fremdeinwirkung (z.B. Einbruch) oder höhere Gewalt (z.B. Wasserschaden nach Unwetter) zu schaden kommt! Dann gibt es noch spezielle Versicherungen für Dinge, die erfahrungsgemäß häufiger mal kaputt gehen und dann hohe Kosten verursachen, wie z.B. die Haushaltsglasversicherung für Glastüren oder auch diese Cerankochfelder! Alles andere muss man, sofern man das will, speziell versichern! Die Tür wäre über diese Glasversicherung abgedeckt! Normale Holz- oder Kunststofftüren sind normal nicht versichert, weil die auch nicht so leicht kaputt gehen! Bei einer Holztüre wäre vermutlich gar nichts passiert!

@RBMannheim

Wäre es denn rein theoretisch möglich, das die HPfl.nach meinem Widerspruch und eines Kulanzschreibens doch den Schaden von über 200€übernimmt? und wenn ich auf die Tränendrüse drück und n netten jungen Herren dran hab, gibt es da Ausnahmen?

@biene2406

Möglich ist Vieles! Ob das möglich ist, kann ich nicht sagen und Du wirst es nicht erfahren, wenn Du es nicht probierts! Viel Glück!

@RBMannheim

Danke, Danke, werd mein bestes geben :)

Wenn du bei deiner Hausrat eine Glasversicherung dabei hast, dann zahlt diese den Schaden.

Haftpflichtversicherung hat Schadenübernahme an EIngangstür abgelehnt. Vermieter will nun sein Geld

Bezieht sich auf meine erste Frage: meine Kinder haben unsere Eingangstür (Glas, gemietete Wohnung) kaputt gemacht. Nach einem unglücklichen Öffnen der EIngangstür durch meine Kinder (2 und 3 J.) hat diese einen Sprung bekommen. Da sie aus Glas war, wurde die Scheibe mittlerweile gewechselt, um schlimmeres zu verhindern. Wir haben den Schaden ordnungsgemäß der Versicherung gemeldet. Doch diese hatte eine Ersatzpflicht abgelehnt und beruft sich auf eine Glasversicherung, die wir nicht haben.
Die Versicherung bestätigt, dass Mietsachschäden in der Haftpflich eingeschlossen sind, wiederum Glasschäden, gegen die eine Versicherungsnehmer sich besonders versichern kann, ausgeschlossen sind. Da könnte dann eine spezielle Glasbruchversicherung, die mit der Hausratversicherung kombiniert ist, greifen. Kinder sind ebenfalls mitversichert, egal ob deliktfähig oder nicht. DIe Versicherungsfrau hat mir gesagt, dass dieser Schaden halt nicht versichert ist und es daher auch egal ist, ob die Kinder-oder wer auch immer-den Schaden verursacht haben. Das würde sie halt nicht mehr betreffen. währenddessen hatte unser Vermieter den Glaser bestellt und die Scheibe auswechseln lassen. Nun stellt er uns die Rechnung: 1100 EUR. es ist halt einfach verdammt viel Geld. Kann uns jemand weiterhelfen?was soll ich weiter machen. Habe noch die 2 § gefunden: §832 §828. Wäre das noch eine Möglichke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?