Nach Abbruch der Privatinsolvenz, kann man sie noch einmal beantragen?

5 Antworten

Man kann sehr wohl nochmal in die Privatinsolvenz gehen.Abhängig von der "Speerfrist" ist was man getan oder nicht getan hat um aus der Insolvenz zu fliegen.Wichtig ist das mit einem Anwalt zu besprechen.Viel Glück

Zum Glück für alle zahlungswilligen Schuldner und sonstigen Menschen, auf die letztlich die Verfehlung einzelner säumiger Schuldner sozialisiert wird, hat der Staat den staatlich legitimierten Gläubigerbetrug auf ein einziges Mal beschränkt!

Gesetzlich festgelegt sind 10 Jahre die man warten muss wenn einem das PI Verfahren gekappt wird durch Mangel an der BeibringungsPflicht diverser Unterlagen... So mir passiert... Ob es immer noch 10 Jahre sind die man warten muss um erneut ein verfahren einzuleiten das ist mir momentan nicht gewiss da sich ja zu diesem Jahr sehr viel verändert hat in der PrivatInsolvenz...

Einmalige Chance, vorbei. Wenn du deine Finanzen nicht selber regeln kannst, brauchst du einen Betreuer. Der kann vielleich noch etwas verbessern. Allerdings kommst du da so schnell nicht wieder raus.

Wie kommt man denn eigentlich auf so eine Antwort?!

Falscher kann dieser Kommentar gar nicht sein.

hast du schommit deinem damaligen betreuer gesprochen? Wenn nicht wäre das der 1. Schritt.fragen kostet bei dem auch nichts und der wird dir genau ssagen können ob das noch ne möglichkeit guibt, oder ob du durch nen ganz strengen Finanzplan die Schulden in raten zurückzahlen kannst

Danke für die schnelle Antwort. Da ich nicht mehr da wohne, habe ich das noch nicht gemacht, aber es müsste ja auch mit einem Berater gehen, der hier vor Ort ist, oder? Kann der auch auf die Unterlagen von damals zurückgreifen?

@Rockmami78

Lass dir die Unterlagen vom damaligen Berater schicken und geh damit und deinen eigenen Unterlagen zu einen Berater vor Ort.

Was möchtest Du wissen?