Muss meine Freundin, wenn sie zu mir zieht, auch noch mal eine Kaution zahlen?

5 Antworten

Ich wohne schon fast 3 Jahre in meiner Wohnung nun haben meine Freundin und ich beschlossen zusammenzuziehen nun verlangt aber meine Vermieterin noch mal drei Monatsmieten Kaution von ihr ist das rechtens?

Nein das ist nicht rechtens, die Kaution darf maximal drei Kaltmieten betragen und wird nicht nach Personenzahl berechnet.

§551 BGB Begrenzung von Mietkaution

Per Einwurfeinschreiben mitteilen, dass es laut BGB § 551 nicht zulässig ist mehr als drei Kaltmieten Kaution zu verlangen.

Das sollte ihr zeigen, dass Du Dich damit auskennst.

Wichtige Hinweise:

Dem Zuzug des Partners darf der Vermieter in der Regel nicht verwehren, als Mieter muss man den Vermieter den Zuzug mitteilen.

Der Vermieter darf die Nebenkosten anpassen, ( z.B. Posten die nach Personenzahl bei der Nebenkostenabrechnung abgerechnet werden).

Man muss auch keinen neuen Mietvertrag machen!

LG

johnnymcmuff

perfekt vielen Dank

@Unwissendahh

Gern geschehen.

So, bin jetzt wech zur Arbeit. 

Nein. Wäre das so, dann müsste eine Familie mit 3 Kindern ja 15 Monatsmieten Kaution bezahlen, weil es ja 5 Personen sind. Die Kaution ist nicht abhängig von der Anzahl der Mieter. Sie darf mehr als 3 Monatsmieten nicht übersteigen.

https://dejure.org/gesetze/BGB/551.html

Das ist nicht rechtens.

Kaution, maximal das 3fache einer Kaltmiete, ist vom Mieter nur 1 x zu hinterlegen.

Das und wie viele Personen später dazu ziehen hat damit rein gar nichts zu tun.

Selbstverständlich ist das nicht rechtens, der Mietvertrag ist doch derselbe. Man kann dann nicht im Nachhinein nochmals Kaution fordern. Oder macht ihr einen neuen Vertrag? 

Nein

@Unwissendahh

Gut. Denn das wäre auch vollkommen überflüssig.

Interessant wäre mal zu wissen, wie die Dame ihre Forderung begründet. Wie auch immer sie das begründen möchte, du kannst ihr § 551 Abs. 1 BGB vorlegen: 

Hat der Mieter dem Vermieter für die Erfüllung seiner Pflichten Sicherheit zu leisten, so darf diese (...) höchstens das Dreifache der auf einen Monat entfallenden Miete ohne die als Pauschale oder als Vorauszahlung ausgewiesenen Betriebskosten betragen.

das ist natürlich nicht rechtens. der vermeiter kann da max. die vorauszahlung der betriebskosten erhöhen die personenabhängig gezahlt werden

Was möchtest Du wissen?