Muss man Kirchensteuer nachzahlen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kirchensteuer zahlt man nur, wenn man Mitglied einer der folgenden Konfessionen bzw. Körperschaften des öffentlichen Rechts ist:

die Gliedkirchen der EKD; Konfessionsmerkmal: „ev“ (Kennzahl „61“ bei der Lohnsteuer-Anmeldung[7]) die Bistümer der Römisch-Katholischen Kirche; Konfessionsmerkmal: „rk“ (Kennzahl „62“) das Katholische Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland; Konfessionsmerkmal: „ak“ (Kennzahl „63“) die Freireligiösen Gemeinden (Landesgemeinden Baden, Mainz, Offenbach und Pfalz) die Unitarische Religionsgemeinschaft Freie Protestanten die jüdischen Gemeinden („Kultussteuer“)

(nach Wikipedia)

Insofern stellt sich für Ausländer die Frage oft gar nicht, es sein denn, sie treten einer der genanten Konfessionen bei. In diesem Falle werden meines Wissens die Kirchensteuerbeiträge dann, auf die Frage bezogen, auch rückwirkend erhoben. Dies ist grundsätzlich in Ordnung, denn im Grunde sind die Beiträge keine Steuern, sondern Spenden zum Erhalt und Betrieb der Kirche und ihres dafür notwendigen Apparats. Schließlich ist die Kirche auch 365 Tage im Jahr für dich da. - Man sollte also eigentlich gerne zahlen.

Das ist völlig deine entscheidung du musst es nicht aber wenn du es ausversehen getan hasst wird dir gott vergeben. Aber hier kann es sein dass gott ein prüfung unterzieht. Er will wohl sehen ob du es bezahlst oder nicht. Tue es mit deinem Herzen für gott . Aber nur wenn du es wirklich willst. niemand drängt dich!!!

OMG!!!! Dass man für den Glauben bezahlen muss ist doch pervers. Gott wird es sch... egal sein ob man bezahlt oder nicht. Und man kann auch ein gläubiger Katholik / Evangelist sein, ohne dass das amtlich gemeldet ist und das man bezahlt.

@exorutus

Wohl wahr, man kann auch so glauben, wird Gott wohl egal sein, ob man's bezahlt oder nicht. Aber muss man es rein rechtlich nachzahlen? Es gibt dann bestimmt auch eine Verjährung. Geht vor allem aber nicht um mich, ich gehöre der Kiche an.

Die Steuer muss gezahlt werden, sobald der Eintrag stattfand. Wenn der Fehler beim Amt liegt, dann hat das Amt in dem Fall Pech gehabt.

  • salam

Was möchtest Du wissen?