Muss man den Schornsteinfeger bezahlen, obwohl man den Kamin gar nicht mehr benutzt?

5 Antworten

Kommt darauf an,in einer Mietwohnung kann der Vermieter die Kosten für den Schornsteinfeger auf die Mieter umlegen.Ausserdem prüft der Schornsteinfeger auch die Heizungen.Im eigenen Haus dagegen muss man den Kamin ja nicht fegen lassen,wenn er nicht genutzt wird.

Ist an ihrem Schornstein eine Feuerungsanlage montiert aber sie wird nicht genutzt?, dan einfach das rauchrohr entfernen und ne kapsel reinmachen und dem BSM bescheid geben das der kamin nicht mehr benutzt wird und ne kapsel drinn ist und nix mehr angeschlossen.

Bist Du sicher? Manchmal werden die Abgase der Heizungsanlagen durch die alten Kamine geleitet, die müssen dann trotzdem gefegt werden.

Ja. Es könnte ja sein dass z.B. mit der Zeit Vogelnester o.Ä. im Kamin vorhanden sind was bei einer späteren Benutzung gefährlich werden könnte und niemand kann sagen wer und wann das nächste mal einbrennt.

Wenn der Schacht wirklich nicht genutzt wird, muß ihn der Kaminfeger streichen. Hatten wir auch letztes Jahr,- kein Problem.

Kann ich mir beim Streichen die Farbe wünschen?

@LittleArrow

Grrrr! Beiss Dich gleich! LG Raubkatze :)

Was möchtest Du wissen?