muss ich nach nicht bestandener fahrprüfung fahrstunden wahrnehmen,ehe ich die prüfung wiederhole?

4 Antworten

Als erstes ist eine 14-tägige Frist zur nächsten Prüfung Gesetz. Dann ist die Fahrschule schon verpflichtet, eine gewisse "Nachschulung" vorzunehmen, vor allem sollte der Fehler oder der Mangel auch für die nächste Prüfung nicht wieder vorfallen. Der Schüler ist nicht der jenige, der entscheidet, wann es zur Prüfung geht, den der Verantwortliche bleibt der Fahrlehrer und der darf einen Schüler auch erst dann vorstellen, wann er es für richtig hält. Natürlich weiß es der ein oder andere Schüler immer besser und kann seine Leistung sicherlich nicht immer objektiv genug einschätzen. Das sollte man schon dem Fachmann überlassan. Nur leider gibt es auch in diesem Job "Schwarze Schafe" und Leute die das nicht richtig vermitteln können. Das ist immer wieder schade, wie halt in vielen Berufen.

2 wochen musst du ja min. warten. es gibt keine vorgeschriebene anzahl an stunden, aber ein paar sind bestimmt sinnvoll.

Nimm noch einige Fahrstunden, du bist blöd wenn du es nicht machst. Hat nix mit geld verdienen zu tun. Überschätz dich nicht!

Hallo. Ich bin auch Fahrlehrer und in einem Verkehrskommentar heißt es......der Schüler muß bis zur nächsten Prüfung ausreichend nachgeschult werden...in der Regel 2-3 Doppelstunden. Auch wenn Du keine Fehler, außer vor Angst, gemacht hast, bringen die Stunden mehr Erfahrung. Ein Auslese-Wein mit Goldmedaille kostet auch ein bißchen mehr, denn er schmeckt eben besser. Viele Grüße und gute Fahrt. Armin.

netter Vergleich, aber solche Sparbrötchen wie der TE sind sowieso nicht belehrbar (er fährt ja schon gut und der Fahrlehrer will ihn eh nur Abzocken !!)

Was möchtest Du wissen?