Muss ich meinem Vermieter sagen, dass meine Tochter zu mir in die Wohnung einzieht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst deine Tochter anmelden, er darf sie nich verweigern, weil sie deine Tochter is. Die Kaltmiete bleibt dadurch unangetastet. Nebenkosten, die nach Verbrauch berechnet werden, steigen entsprechend.

Danke!

@tuannga210311

Das möchte ich einmal stark bezweifeln!

Wenn deine Tochter dauerhaft zu dir zieht musst du es deinem Vermieter sagen, da er schließlich nur an eine Person vermietet hat .Außerdem erhöhen sich die Betriebskosten dann. Es könnte sein, das die Nebenrechnung dann höher ausfällt.

Du musst es ihm sagen, das deine Tochter zu dir in die Wohnung zieht. Es gibt naemlich Nebenkosten, die nach Personenzahl abgerechnet wird. Auch waere es angebracht einen hoeheren monatlichen Abschlag auf die Nebenkosten zu bezahlen, dann musst du nicht mehr so viel nachentrichten naechstes Jahr, wenn die Nebenkostenabrechnung kommt.

Ja, du musst deinen Vermieter über den Einzug deiner Tochter informieren. Verbieten darf er das nicht. Natürlich kann er die Nebenkostenvorauszahlungen erhöhen, wo einer mehr wohnt, wird ja auch mehr verbraucht. Die Kaltmiete darf er wegen des Einzugs nicht erhöhen, die Wohnung wird dadurch ja nicht größer.

Das musst du anzeigen - schon wegen der Nebenkosten ... dei meite darf er nicht erhöhen, aber ggfl. sie Nebenkostenvorauszahlung

Was möchtest Du wissen?