Muss ich es tolerieren, dass meine Wäsche vom Rauch eines Holzkohlegrills eingeräuchert wird?

11 Antworten

Da du das Grillen nicht verbieten kannst, könntest du deinen Nachbarn deine Telefonnummer geben. Wenn die grillen wollen und deine Wäsche hängt da, rufen sie dich kurz an. Dann kannst du deine Wäsche in Sicherheit bringen. Wenn's gut geht, bekommst du sogar eine Grillwurst ab.

Was du auch bedenken solltest: Deine Nachbarn freuen sich gar nicht so sehr, wenn vor ihrer Terrasse deine Wäsche hängt.

Du musst ja deine Wäsche dort nicht hin hängen. Das Grillen kann nur auf Balkonen ein Problem werden. Hier geht es aber um eine Wiese und eine Terrasse. Sehe keinen Grund, warum man da nicht grillen dürfte.

Am effektivsten ist es aber immer noch, wenn man einfach mit den Leuten spricht mit denen sich Probleme ergeben. Weder hängt deine Wäsche permanent an der Leine noch wird der Grill 24/7 an sein. Da bin ich mir ziemlich sicher, dass ihr zu einer Einigung kommen könnt.

Am besten miteinander reden.

Mal kurz vorher fragen wann die grillen, dann kann man entscheiden ob und wann man die Wäsche aufhängen kann.

Und nein, einfach so hinnehmen muss man das nicht, daher am besten vorher klären.

Einfach dem Nachbarn das Problem mitteilen und in Zukunft absprechen. Demnach kannst du deine Wäsche dann dann davor oder danach raus hängen...

Nur weil dort 15 Jahre keiner gegrillt hat heißt das noch lange nicht, das die nächsten 15 Jahre dort auch keiner grillen darf...

Hallo, Danke für die vielen Antworten.

Mein Verständnis von Nachbarschaft ist eigentlich, dass derjenige, der grillen möchte, dieses den Nachbarn ggf. ankündigt, zumindest wenn er sieht, dass genau dort, wo er grillen will, Wäsche zum Trocknen hängt. Wieso sollte ICH das - etwa prophylaktisch, jedes Mal, wenn ich Wäsche aufhänge - regeln?

Es ist zudem so, dass von den Vermietern bisher das Grillen auf dieser Terrasse untersagt worden ist und die Wiese ausdrücklich ein Wäschetrockenplatz ist. Nun ist ein Teil der Vermieter (eine Erbengemeinschaft) im Altersheim, und schon macht jeder was er will.

Ich sehe jedenfalls nicht ein, meine Wäsche in der warmen Jahreszeit, wo sie draußen viel besser trocknet als im feuchten Keller, nicht mehr dorthin hängen zu können, nur weil neue Nachbarn (aus Osteuropa) offenbar keine Regeln und keinen Anstand kennen...

Und: "Ihre Terrasse" ist nicht zutreffend. Die Terrasse ist Teil der Außen-/Gartenanlage, die kann jeder nutzen.

VG

Mammamiaa

Was möchtest Du wissen?