Muss ein Auto der KfZ-Zulassungsstelle vorgeführt werden oder reichen die Papiere?!

5 Antworten

Das Auto muss nicht vorgeführt werden.

Du schreibst aber, dass es neuen TÜV bekommt. Wenn der TÜV mittlerweile abgelaufen ist, kannst du es auch noch nicht zulassen


erst der TÜV - dann die Anmeldung

@Barmalej22

Dann ist das kein Problem, die Papiere reichen

Die wollen Dein Auto nicht sehen. Die brauchen nur die Nummer, die Du Dir von Deiner Versicherung geben lassen musst. Dann natürlich noch Deinen Ausweis und Deine Bankverbindung.

...seit wann? Bei mir haben die auch die Fahrzeugpapiere und den "TÜV-Beleg" haben wollen. war das denn falsch, weil gar nicht notwendig?

@schleudermaxe

Fahrzeugpapiere sollten doch selbstverständlich sein, daher habe ich das nicht extra erwähnt.

Die Papiere reichen völlig aus,die schauen nicht auf das Auto.

Nen du brauchst nur den Tüv Bericht, Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief, Ausweis und Bankverbindung

Und natürlich die Versicherungsnummer, 

Vorführen musst du es nicht. Du brauchst nur alle Papiere inkl. den letzten HU-Bericht und das Auto muss noch eine gültige HU haben. Neu seit 01.04.2015 !

Bist Du Dir sicher? Ein "TÜV-Beleg" für Fahrzeuge über 3 Jahre wurde schon immer abverlangt. Dies ist doch nicht neu. Es wurde doch die Plakette von denen angetackert, oder?

@schleudermaxe

Das mit dem HU-Bericht wurde bisher unterschiedlich von den Zulassungsstellen gefordert. Dies git jetzt sogar für Kurzzeitkennzeichen. Ohne gültige HU des Fahrzeuges keine KZK,

Was möchtest Du wissen?