Müssen Kennzeichen unbedingt fest angebracht sein oder gehts auch hinter der Scheibe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fest anbringen, ansonsten könnte es als Verstoß geahndet werden.

Das weiß man nie, ob das Schild nicht doch runter fällt! Stell dir vor es könnte ja doch runter fallen, wenn ein anderer Wagen in den Wagen deines Freundes rein bumst, und der Halter des Wagens dadurch nicht zu ermitteln ist, weil kein Schild da. oder der Wagen muss abgeschleppt werden wegen Falschparken und das Schild verrutscht dabei. Und glaubst du, andere Leute haben Interesse und Lust nach der Nummer irgendwo im innern des Wagens zu suchen? Was denkst du, was dann los ist? Also niemals im Wagen platzieren, es gibt Richtvorschriften, die müssen eingehalten werden, für alle! Das hat ja so seinen Sinn!

Kennzeichen müssen an den genormten Stellen am Fahrzeug fest montiert sein. Ist dies nicht der Fall, handelt man Ordnungswidrig gem.StVO.Ein Anbringen hinter der Scheibe ist somit unmöglich!

Die StVO regelt keine Vorschriften über Zustand oder bauliche Besonderheiten von Fahrzeugen, sondern Verhaltensvorschriften im Straßenverkehr.

Wenn es um Geschichten wie Beleuchtungseinrichtungen, Gewichte, Betriebserlaubnisse usw. usf. geht, ist die StVZO gefragt.

Alles, was sich um das Zulassungsverfahren (und damit z.B. auch die Anbringung der Kennzeichenschilder) dreht, findest Du seit dem 01.03.2007 in der FZV.

Dazu hab ich kürzlich was gelesen, sogar eine Gerichtsentscheidung (aber fragt mich nicht, welches genau)- da wurde ein KFZ genau aus dem Grund stillgelegt, und das hatte auch nur geparkt! Kennzeichen waren hinter Front- und Rückscheibe deutlich zu sehen- trotzdem hat er verloren. Stillgelegt, auch beim Parken.

Kennzeichen müssen fest sein und muss an dafür vorgesehtelle angebracht sein.ene S

Was möchtest Du wissen?