Mit Fahrrad von Klassenkamerad umgekippt, angeblich hohe Reparaturkosten?

8 Antworten

Habt ihr eine Haftpflichtversicherung?

Das sollte die in der Regel übernehmen. Und keine Sorge, die passen schon auf das sie nicht abgezockt werden.

Also der Fahrradladen macht einen Kostenvoranschlag und das reicht man bei der Versicherung ein. Er darf nicht einfach so reparieren lassen.

Informier deine Eltern und die sollten das der Haftpflichtversicherung melden

Ich bin 18 und wohne seit einiger Zeit alleine. Ich weiss nur, dass ich noch eine Krankenversicherung habe, aber sonst habe ich keine Versicherung abgeschlossen.

@ImmelmitP

bist du noch in der Ausbildung? Dann kann es sehr gut sein das du noch in der Haftpflicht deiner Eltern drin bist. Dazu brauchen deine Eltern dort nur anrufen.

@Sabsi69

Das ist meine zweite Ausbildung, da die erste missglückt ist und die auch garnicht mein Fall war. Bin also so gesehen das 13te Jahr in der Schule

@ImmelmitP

Das spielt keine Rolle. Ausbildung ist Ausbildung egal die wievielte. Oftmals ist man da wirklich noch bei den Eltern mitversichert. Eltern informieren Versicherung anrufen nachfragen und den Sachverhalt melden

Gibt es denn Zeugen für den Unfall?

Ansonsten musst Du für den Schaden aufkommen. Denn Du kannst ja nicht beweisen, dass das vorher schon war. Du kannst natürlich behaupten, Du wärst gar nicht beteiligt gewesen am Unfall.

Aussage gegen Aussage, das interessiert niemanden und vermutlich seid ihr auch noch Kinder, dann wird das ganze eh über Eltern und ggf. Versicherungen abgewickelt. Wahrscheinlich liegen die Kosten nachher auch im geringfügigen Bereich....

Ja, es haben welche gesehen. Wir haben auch beide das Fahrrad dann angeschaut, bevor es los fuhr. Er meinte dann sonst wäre nichts. Ich bin 18, er ist 17 (glaube ich). Ich weiss nicht, ob ich überhaupt eine Haftpflichtversicherung habe. Ich wohne seit einiger Zeit alleine und hatte mit dem ganzen anderen Papierkram wegen Bafög usw schon extrem zu tun, weshalb ich mich nicht darum gekümmert habe.

@ImmelmitP

Wenn du studierst, bist du vermutlich über die Privathaftpflicht deiner Eltern versichert. Frag sie mal.

1) Er muß einen Schaden nicht zwingend sofort bemerken

2) Die Schäden wird die Werkstatt feststellen. Da sind Fachleute

3) Noch nicht, eine gründliche Schadenanalyse dauert eben

4) Das solltest Du Dir merken. Und eventuell mal überlegen, ob es auch Zeugen gehört haben.

Und nun informierst Du Deine Haftpflichtversicherung und teilst ihr mit, wer einen Anspruch stellt. Dann bekommt Dein Kollege erst einmal einen Fragebogen, den er ausfüllen darf. Und die Versicherung prüft dann, ob Du schadenersatzpflichtig bist. Unberechtigte Ansprüche wird sie abwehren. Notfalls auch vor Gericht.

Ich würde das nicht bezahlen, wenn es wirklich so ist, wie du es beschreibt.

Kannst ja schauen ob er dann mit einer Klage droht oder ob er es einfach lässt xD

Kann er mir diese "Schäden" jetzt einfach in Rechnung stellen, ohne mir überhaupt zu sagen, was kaputt sei bzw. ohne überhaupt beweisen zu können, dass diese durch mich entstanden sind?

Nein, kann er nicht.

Deine Eltern sollen ihrer Privathaftpflichtversicherung den Schaden melden. Die kümmert sich um alles Weitere.

Was möchtest Du wissen?