Mit Advanzia Kreditkarte Geld für Barauszahlung in einer Postfiliale innerhalb Deutschland an sich selbst senden?

3 Antworten

Wenn Du so wenig Erfahrung mit Kreditkarten hast, solltest Du von revolvierenden Krediten (als auch der Advanzia) die Finger lassen. Das kann schlicht recht teuer werden, wenn man nicht weiss, was man tut.

Für Western Union gilt das gleiche. Die langen ganz schön für Transaktionen zu.

Um nicht falsch verstanden zu werden: Beide Unternehmen sind seriös. Ohne grundlegende Erfahrungen im "Banking" aber voller Fallen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

"p.a." heißt "pro anno" - also "pro Jahr".

Danke für Deine Antwort. Das hilft mir bedingt, da Du leider nur einen Teil meiner Frage beantwortet hast, ohne Dich auf den Rest der Frage bezogen hast. Wenn Du Dich darauf auch noch beziehen würdest, könnte und würde ich Deine Antwort gerne als Hilfreich markieren.

@Maxnight83

Zum Geldtransfer mit Western Union kann ich nichts sagen, und wie die Advanzia-Bank solche Transaktionen behandelt (ob als normalen Umsatz oder als Barauszahlung), weiß ich auch nicht.

Die Zinsen der Advanzia-Bank sind aber in jedem Fall vergleichsweise hoch, weswegen man diese Karte besser nicht zur Kreditbeschaffung nutzen sollte (als Zahlungsmittel ist sie dagegen o.k., wenn man den gesamten Betrag pünktlich bezahlt).

einfach und kurz formuliert:

Du hast dir quasi ein Advanzia Konto eröffnet um möglichst schnell an etwas Bargeld zu kommen.....

Ja - das ist immer teuer,denn es ist wie ein Kredit.

(Geld das du eigentlich nicht hast)

....ansonsten schließe ich mich der Meinung von lfm001 an.

Was möchtest Du wissen?