Meine lehrerin ist rassistisch?

5 Antworten

Ich kann in Deiner Beschreibung jetzt noch keinen Rassismus erkennen, wohl aber eine Anmaßung der Lehrerin. Diese ergibt sich allerdings aus der Stellung der Schule in Deutschland. Erst kommt die Schule, dann kommt noch einmal die Schule. Schule ist hier für junge Leute, das aller wichtigste.

Selbst wenn Du den Kopf unter Deinem Arm trägst, musst Du begründen, warum Du während der Schulzeit zum Arzt möchtest, damit er Dir den Kopf wieder annäht. Bevor man Dir eine Genehmigung erteilt, fragt man Dich zunächst, ob das nicht auch außerhalb der Schulzeit geht. Man kann schließlich auch ohne Kopf in der Schule sitzen.

Deutschland hat die Schulpflicht erfunden und ist darauf sehr stolz. Die lässt man sich so einfach nicht von einer Ausländerbehörde kaputt machen.

Ich hoffe, Du hast die Ironie verstanden. Geh morgen zur Ausländerbehörde. Ganz egal was die Lehrerin sagt. Du lässt Dir dort bestätigen, dass Du da warst und legst das in der Schule vor. Wenn Deine Lehrerin Ärger macht, gehst Du zur Schulleitung.

Willkommen im deutschen Schulrecht! Hier geht man nicht zur Schule, um etwas zu lernen, sondern um Gehorsam zu trainieren.

Gruß Matti

Hallo Eriko, 

es ist nicht in Ordnung, zu behaupten, eine Person sei rassistisch, wenn du keinen direkten Grund nennen kannst. 

Also, wenn du dir deine eigene Entschuldigung schreibst, einen Bescheid vom Bundesamt hast und sie es trotzdem nicht akzeptiert, dann hast entweder du einen Fehler gemacht oder sie, dass heißt aber noch lange nicht, dass sie ein Rassist ist. 

1) Den Schuldirektor fragen, wenn die Lehrerin sagt, dass das nicht reicht. Gibt es einen Vertrauenslehrer an eurer Schule? Mit diesem Lehrer sprechen.

2) Hast du nicht irgendeinen Ansprechpartner, der mit der Lehrerin reden kann? Die meisten Flüchtlinge werden ja von Ehrenamtlichen betreut. Wenn du auch so etwas hast, kannst du dich auch an die wenden.

3) Morgen würde ich zur Ausländerbehörde gehen. Und anschließend zum Direktor gehen oder zum Vertrauenslehrer oder zum ehrenamtlichen Betreuer.

Was hat das mit Rassismus zu tun ? Die Lehrerin hat ihre Vorgaben und kann dir nur frei geben , wenn ein triftiger Grund vorliegt . Anscheinend ist dein Termin in diesem Rahmen kein solcher . Erkundige dich bei dieser Behörde , ob du einen Termin außerhalb der Schulzeiten bekommen kannst und gut ist .

Deine Eltern müssen die Entschuldigung schreiben und unterschreiben. Warum du fehlst ist dabei fast unerheblich. 

Lasse dir von der Behörde eine Bescheinigung ausstellen, dass du den Termin wahrgenommen hast.

Du solltest den Termin wahrnehmen, sonst hat ggf. Konsequenzen. 

oder bist du alleine in Deutschland. Es muss einen Vormund geben, der dich entschuldigen kann.

Was möchtest Du wissen?