Meine Eltern wollen mich rausschmeißen mit 17. Was soll ich tun?

5 Antworten

Gibt es so was? Du bist noch nicht volljährig. Geh zum Jugendamt und erzähle dort die Geschichte. Nimm dir etwas Zeit und schreib auf was du in den z.B. letzten zwei Wochen im Haushalt deiner Mutter gamacht hast und nimm das mit zum Jugendamt. Das Geschrieben ist sehr wichtig, wenn das Jugendamt deine Mama mit der Sache konfrontiert. Deine Eltern sind verpflichtet dich bei deiner schulischen Ausbildung zu (idealerweise liebevoll - das wäre normal) unterstützen auch indem sie es ermöglichen bei ihnen zu wohnen. Sie solte sich freuen, dass du in die Schule gehst.

Du solltest erst einmal Kontakt zu einer Beratungsstelle aufnehmen. Dort kannst Du Dich informieren, welche Rechte, aber auch Pflichten Du hast. Dort gibt es bestimmt auch einen Vermittler, der zwischen Deiner Mutter und Dir vermitteln kann. Gespräche sind auf jeden Fall erst einmal sehr sinnvoll.

Ist es das Beste was Dir passieren kann, wenn Du von zuhause aufbrichst? So wie Du schreibst, könnte man drauf kommen. Die lange Geschichte kennt nur Deine Mutter.

Deine Mutter kann Dich so einfach nicht rausschmeissen. Lt. Gesetz ist sie verpflichtet, Dich sogar bis zum 25.Lebensjahr zu behalten, wenn es die wohnlichen Umstände zulassen. Wenn Du Dich allerdings garnicht mehr mit ihr verstehst, geh zum Jugendamt und frage nach Möglichkeiten. Du bist ja noch nicht volljährig, vielleicht gibt es da betreutes wohnen oder etwas in der Art.

Sie kann dich nicht einfach so vor die Tür setzen, da du noch minderjährig bist. Wenn deine Mutter su fies ist, wie du sagst, dann schwärze sie beim Jugendamt an. Denn das eigene Kind vor die Tür setzen ist das allerletzte, egal was vorgefallen ist.

...typisch deutsch, hauptsache irgendwen anschwärzen. könnte kot^zen bei soviel einfallslosigkeit!

Was möchtest Du wissen?