Mein Fernseher ist umgefallen. Ist das ein Garantiefall?

5 Antworten

Ist die Frage ernst gemeint?

Nein, das ist kein Garantiefall.

Garantie gibt es, wenn das Produkt auf Grund von Produktionsfehlern ausfälle hat.

Aber nicht, wenn es wegen ungeschickter Handhabung umherunterfällt.

Wenn du nicht beim Kauf eine zusätzliche Versicherung/Garantie abgeschlossen hast, die "unsachgemäße Bedienung" oder ähnliches einschließt, dann nicht.

Bei der Gewährleistung geht es um die Sicherheit gegen Herstellungsfehler. Wenn da nichts zu machen ist, dann sieht es schlecht aus.

Hey WiihazMi

Definiere bitte "umgefallen". 

Grob fahrlässiger Umgang ist selbstverständlich nicht versichert. 

Handelt es sich um einen Deffekt am Gerät-z.B. instabile Halterung/Standfuß-kannst du das melden. Die Versicherung wird das Gerät zurückfordern und untersuchen. Bestätigt sich ein Mangel greift die Garantie. 

Ich würde sagen, die Standfüße sind einfach zu klein. Das ist kein Fehler, aber eine schlechte Bauweise. Aber vermutlich hab ich da keine Handhabe. Andere Fernseher haben vermutlich auch keine größeren Füße.

@WiihatMii

Hey WiihatMii

Wenn du der einzige mit dem Problem bist hat sich das erledigt. 

Ruf zu erst in dem Laden an, wo du den Fernseher gekauft hast und erkundige dich, ob ihrerseits Garantie besteht. Ggf. ist die Sache geklärt. Aber falls nicht empfehle ich dir beim Kundenservice des Herstellers anzurufen, ob die dir weiterhelfen können. Und ansonsten bei deiner Versicherung nachfragen, ob die Hausratversicherung (falls selbst verursacht + falls eine vorhanden ist) den Schaden ersetzt. Da müssten aber auch die Bedingungen der Hausratversicherung passen. Einfach telefonisch selbst in die Hand nehmen. Die Hilfe die du von deinen "Beratern, Verkäufern" kriegst, wird definitiv konkreter und korrekter sein als, dass hier welche Random Fälle erläutern und als Beispiel nehmen/nennen.

Ich kenne keine Hausratversicherung, die das Umfallen technischer Geräte versichert.

@SaVer79

Ich schon, falls sonderlich vereinbart. Deshalb soll er ja eben anrufen, weil wir die Faktoren nicht kennen. Vlt. hat er ja so eine gesonderte Klausel vereinbart. Wissen wir nicht. Wie oben bereits erwähnt können wir nicht 100% sagen, ob und wie er da vorgehen kann, da wir ja nicht die Bedingungen einsehen können. Oder du etwa schon?

@Anoano18

Solch eine Vereinbarung gibt es bei der Hausratversicherung nicht!

@iawoiserden

Natürlich gibt es so ein Produkt bei mittlerweile sehr vielen Gesellschaften. In meiner gibt es diesen Baustein auch, der alle Gefahren deckt, sogar Schäden wenn diese durch eine Person verursacht werden (In dem Fall gibt es ein SB von 150 Euro, was irrelevant ist; Unbegrenzte Versicherungssumme + Neuwertentschädigung). Und da zieht jedes Versi.Unternehmen mit! Woher weisste dass der WiihatMii, keine solche Versicherung hat? Weißt du eben nicht, denn wir können seine Bedingungen nicht einsehen, deshalb mein Ratschlag, dass er sich an sein Ansprechpartner wenden soll!


Versuch mal deine Hausratversicherung auf den neusten Tarif umzustellen, evlt. zeigt man dir auch die aktuellsten Konditionen bei einer Umstellung. Dann bist du schon etwas schlauer.

Nein das ist kein Grantiefall! Es ist doch kein Mangel am Gerät wofür der Hersteller etwas kann...Du kannst doch auch kein Porzellan auf den Boden schmeißen und dann dem Hersteller sagen er soll es dir ersetzen. 

Was möchtest Du wissen?