Scheibe in schule eingeschlagen wer haftet?

5 Antworten

Hat mein Sohn in dem Alter beim Fußballverein auch geschafft. Meine Haftpflicht hats ohne Probleme übernommen. Wenn ers allerdings absichtlich gemacht hat, dann wird sich die Versicherung quer stellen.

Die Schule ist bestimmt fuer sowas versichert. Nur gut dass niemand verletzt wurde, was haben die denn fuer Scheiben da?

Wieso soll die Schule ihre Versicherung in Anspruch nehmen, wenn man weiß, wer die Scheibe beschädigt hat?

Ich erinnere mich, das ich mal vor Wut eine Scheibe in der Schule mit der Faust eingeschlagen hab. :-PP

Natürlich haben es einige gesehen und sind sooofort zum Hausmeister gerannt. Naja, etwas geredet und was ist passiert ? das Thema wurde nie wieder angeprochen, Scheibe war nach 2 Tagen ersetzt und ich musste nichts Zahlen.

Die Schule ist versichert. Ob das immer so ist, weiß ich nicht, mein Hausmeister und mein Klassenlehrer waren auch einfach verdammt nett.

Das verstehe ich nicht. Es war keiner dabei, aber es war ein Kind und sogar das Alter steht fest. Lachnummer?

Es soll noch Kinder geben, die zu einem Fehler stehen und ein Fehlverhalten freiwillig von sich aus zugeben. Wo ist da eine "Lachnummer" zu sehen?

@Loroth

Aber genau darum geht es doch gar nicht in der Frage, oder?

Haftbar ist hier höchstwahrscheinlich das Kind. Es ist ja schon deliktsfähig und hat das zehnte Lebensjahr schon vollendet. Siehe § 828 BGB.

Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass ein normales Kind hier nicht begreift, dass man eine Glasscheibe nicht einschlagen darf.

Von daher werden die Erziehungsberechtigten den Schaden begleichen müssen.

Was möchtest Du wissen?