Mehrere Minijob trotzdem pauschal versteuert?

6 Antworten

Der Arbeitgeber meldet die Jobs bei der Minijobzentrale an und führt auch die Pauschalsteuer dorthin ab. Der MJZ fällt auf, wenn für einen Arbeitnehmer parallel zwei Meldungen abgegeben wurden, und fordert die Arbeitgeber auf, ordentlich zu versteuern.

Das kommt raus, keine Chance.

Die Betriebe müssen darüber Auskunft geben, dass sie dir so und soviel im Monat bezahlen. Du darfst 450€ im Monat verdienen steuerfrei. Egal woher und egal in wie vielen Betrieben. Das ist ein Pauschal-Betrag

Heißt, sobald du bei 2 Firmen auf 450€ Basis registriert bist, und die Firmen machen beide einen vernünftigen Job und davon sollte man ausgehen, wenn man da arbeiten möchte, dann verdienst du 900 im Monat und musst dies demnach versteuern...

Und wie kommt das raus? überprüft das die knappschaft sofort und meldet das oder wie funktioniert das?

@hj1103

Das Finanzamt bekommt zwei oder mehr Einkommensbescheide von eben unterschiedlichen Betrieben, beide Deiner Person zugeordnet, dann wissen sie es ja sofort.

@L2345

das Finanzamt bekommt Einkommensteuer-Bescheide?

echt?

Verdienste aus MiniJobs werden NICHT an das Finanzamt gemeldet

Über die Steuer-ID, die beim Bundeszentralamt hinterlegt ist, lässt sich dies ermitteln.

Auf diese Daten kann auch die Bundesknappschaft zugreifen.

Der Bürger ist gläsern, was sein Einkommen angeht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Das kommt schon raus, keine Sorge.

Dann wird nachversteuert.

Und wie kommt das raus? überprüft das die knappschaft sofort und meldet das oder wie funktioniert das?

@hj1103

Der Arb.geber meldet doch deine Sozialversich.daten bei jedem Arbeitsbeginn an die minijob-zentrale!

Was möchtest Du wissen?