Macht die Fahrschule einen Drogentests?

5 Antworten

Hallo

die Fahrschule macht keinen Drogentest!

auch wenn die Strafanzeige fallen gelassen wird kann die Fsst ein ärztliches Gutachten fordern!

gesetzliche Bestimmungen: § 2 Abs. 12 StVG:

"Die Polizei hat Informationen über Tatsachen, die auf nicht nur vorübergehende Mängel hinsichtlich der Eignung oder auf Mängel hinsichtlich der Befähigung einer Person zum Führen von Kraftfahrzeugen schließen lassen, den Fahrerlaubnisbehörden zu übermitteln, soweit dies für die Überprüfung der Eignung oder Befähigung aus der Sicht der übermittelnden Stelle erforderlich ist. Soweit die mitgeteilten Informationen für die Beurteilung der Eignung oder Befähigung nicht erforderlich sind, sind die Unterlagen unverzüglich zu vernichten."

Ärztliches Gutachten:

Wird man polizeilich mit BTM "erwischt" (Konsum, Besitz, Handel... auch bei geringen Mengen), muss man damit rechnen, durch die Fahrerlaubnisbehörde zur Vorlage eines ärztlichen Gutachtens aufgefordert zu werden.Wird durch äG festgestellt, dass der Cannabiskonsum mehr als gelegentlich ist oder man legt innerhalb der Frist kein Gutachten vor, dann ist Kraft Gesetzes der Betroffene nicht geeignet, Kfz zu führen = die Fahrerlaubnis ist auf unbestimmte Dauer weg (FEV, Anlage 4 Pkt. 9.2.1). Und wenn du noch keine Fahrerlaubnis hast wird das äG bei einem späteren Neuantrag gefordert

schau mal hier rein, da sind Erfahrungsberichte über

äG'shttp://www.verkehrsportal.de/board/index.php?s=&showtopic=56523&

view=fin...

es werden auch zwei Abstinenznachweise gefordert.

sollte der fahrlehrer den eindruck haben, du stehst unter einfluss von drogen, wird er dich fragen. antwortest du dann nicht wahrheitsgemäß, können die folgen drastisch werden. er ist nicht dazu verpflichtet, einen test zu machen, aber er ist verpflichtet dich vom unterricht auszuschliessen, wenn du unter drogeneinfluss stehst.

ein schwebendes verfahren kann auch dazu führen, dass du nicht zur prüfung zugelassen wirst. das entscheidet ein richter.

ergo kein dope während der fahrschule.

Strafverfahren wegen Konsum und Besitz von Cannabis werden bei Ersttätern öfter mal eingestellt, aber nicht immer.

Bei Handel mit Cannabis ist die Einstellungs-Rate nach meiner Einschätzung deutlich geringer. 

Drogentests können auch nach Absolvieren des Führerscheins angeordnet werden.

Die Fahrschule macht keinen, aber wenn du weiterkiffst und später mit Führerschein in eine Kontrolle kommst, dann kann das schon passieren.

Nein machen sie nicht.

Außer du bist irgendwie aufällig geworden mit dem kiffen ;)

Was möchtest Du wissen?