Lieferdienst ohne Mehrwertsteuer!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das verstößt gegen §1 der Preisangabenverordnung. Der Prozentsatz der gesetzlichen Umsatzsteuer muss nicht auf dem Flyer stehen, der Endpreis für den Verbraucher aber sehr wohl.

Gewerbeaufsichtsamt einfach mal eine solchen Flyer zukommen lassen und den Lieferdienst selbstverständlich meiden.

Eigentlich müßten da die Endkundenpreise incl. MwSt. stehen! Entweder ist das ein Versehen der Chinanesen oder ein Druckfehler. Sprech sie mal drauf an! 7 % auf Lebensmittel, ABER als Gastronomiebetrieb (verarbeitender Betrieb, Dienstleistung) 19%.

Es steht insgesamt 4 mal in dem Flyer (auf jeder Seite unten), das sieht nicht nach einem Versehen aus, ausserdem ist der Inhaber ein Deutscher, dem mangelt es also zumindest nicht an Sprachkenntnissen!

@frauke1982

Na dann RIGOROS anzeigen! Das ist doch schon "Arglistige Täuschung"

...also, ich weiß nicht, worüber ihr euch aufregt.
.
Es steht nirgendwo im Fragetext, dass Nettopreise ausgewiesen seien. Es steht nur, dass der Satz mit der "gesetzlichen Mehrwertsteuer" falsch ist.

Doch, die Preise sind netto ausgezeichnet!

@frauke1982

...also, da bin ich nicht so sicher. Siehe dir die "hilfreichste Antwort" an und lies dir mal § 1 (1) Satz 1 PAngVO durch. Du wirst feststellen, dass Bruttopreise angegeben sind. Da kann der Lieferdienst draufschreiben, was er will. Es bleiben Bruttopreise.

NEIN! Er muss !!! Endkundenpreise angeben! Du kannst Ihn anzeigen einfach zur Polizei und Anzeige gegen Ihn erstatten! Die versuchen es doch immer wieder :-(

...also, Polizei, so ein Schmarrn. Da müssen die Feldjäger ran oder die UNO. Oder Bush muss noch mal Präsident werden.
.
Was bitte hat denn die Polizei damit zu tun?

Nein das ist nicht rechtens.Würde ich dem Gewerbeaufsichtsamt melden.

Und wie soll man reagieren, wenn er den ausgewiesenen Preis zzgl MWSt. verlangt?

Was möchtest Du wissen?