Lexware Buchhalter 2010 Dateiformate?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Lexware kann die Daten als DATEV-Export erstellen oder als einfache Excel-Modelle. Der Export der Buchhaltungsdaten kann auch als ASCII erfolgen. Das heißt, du kannst also die Programme nehmen, die einen ASCII-Import ermöglichen.

Ich würde an deiner Stelle aber definitiv dann auch mit dem Buchhalter von Lexware arbeiten, denn dann hast du keine Kompatibilitätsprobleme. Und Preis-Leistung stimmt :-)

Vielen Dank für Deine Antwort! Ok ich hab das nun dann noch bestellt und werde versuchen mich da einzuarbeiten.

Wenn du Hilfe brauchst, gib kurz Bescheid. Ich kenn mich da aus ;-)

Ich würde die Daten auch gerne aus Lexware buchhalter in eine Exceltabelle exportieren.... Weiß jemand wie man aus den .DBS dateien der Sicherung die Buchungen rausziehen kann?

MNeine Erfahrung zu Lexware: Lexware kostet viel Zeit und Nerven. Ein Programm wie Buchhalter zum Beispiel stürzt in der aktuellen Version ständig ab unter windows 7. auf Nachfrage wurde uns die Nutzung mit Windows XP geraten....2012?? Außerdem ein Programm in das man Zahlen und Texte in eine Datenbank einfügt und dann 900Mb groß ist - Da kann nicht sauber programmiert sein.

Ich habe so viel Zeit mit Lexware Buchhalter verloren, dass ich jetzt wieder auf Excel umsteigen werde. Mit schönen Pivottabellen wird es übersichtlicher und stressfrei. Einzig die Summenkontrolle...aber das kann man bestimmt auch in Excel einstellen...

Lexware Faktura funkioniert gut für mich aber Buchhalter kommt einer Sabotage gleich...

Die Buchhaltungsdaten können über den DATEV-Export im DATEV-Format gespeichert werden, das von jedem Steuerberater eingelesen werden kann. Falls man auf ein anderes Fibu-Programm umsteigt, kann man dort i.d.R. den DATEV-Import nutzen, um die Buchhaltungsdaten weiter zu verarbeiten.

Lexware bietet auch auf Nachfrage keinen freien (Lese-) Zugriff auf alle Datenbanktabellen (ODBC-Zugriff), so dass nur die eingeschränkten Export- und Importfunktionen genutzt werden können.

Der Umstieg auf andere Programme soll so möglichst erschwert werden.

Hallo, warum möchtest du keine Lexware-Programme verwenden? Lexware ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich sehr gut, aber das müsstest du schon selbst testen (vllt. bei der guten Freundin?). Das Export-Format kenne ich nicht, ich weiß aber, daß der Export zu DATEV funktioniert (ich halte von DATEV überhaupt nichts, teilweise umständlich, teuer, sehr strenge Hardware- und Betriebssystem-Vorgaben etc.). Da ich nicht weiß wie umfangreich deine Buchhaltung ist, wäre evtl. für eine kleine Buchhaltung das WISO-Sparbuch eine Alternative (damit kann man je nach Version auch gleich alle Steuererklärungen machen) oder einfach nur mit Excel. Grüße Patty

Was möchtest Du wissen?