lautstärke badezimmer nachbarn dämmmöglichkeit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann es sein, daß es sich um ein innenliegendes Bad ohne Fenster handelt ?

Solche Bäder müssen über eine Zwangsentlüftung verfügen. In Mehrfamilienhäusern sind die übereinanderliegenden Bäder in der Regel an einen gemeinsamen Lüftungsschacht angeschlossen, der dann quasi als Telefon fungiert.

Es gibt zwar spezielle Schalldämpfer für die Rohrzuleitung zwischen Schacht und Tellerventil, aber nachrüstbar sind sie mit erträglichem Aufwand kaum.

ja genau. Des ist mir klar das sowas Baulich notwendig ist , Toilette und Badezimmer sind räumlich Getrennt und nur die Toilette hat kein Fenster..... Gut, das hat mich Interessiert, ob es sowas gibt. Ich werde es dem Vermieter mal vorschlagen, ansonsten muss ich wohl wieder Ausziehen. Ist zwar schön bei seinem Geschäft mit Arabischer musik von oben Begleitet zu werden .Anscheinend liegt auch die Küche gleich Nebenan und Abends riechts dann immer "Lecker" nach Essen in meiner ganzen Bude..... Aber da kriegt man ja Zwangsneurosen bei wenn man net mal ungestört auf Toilette gehen kann. Ich geh mittlerweile nur noch wirklich auf der Arbeit auf toilette....

Ein Lüftungsschacht - mit oder ohne Ventilator - wie will man den vernünftig dämmen? Das geht nicht. Öffnung ist Öffnung.

Das ist eine passive Lüftung. Sowas kann man nicht dämmen. Natürlich kann man Ventilatoren nachrüsten, muss allerdings mit dem Vermieter abgesprochen werden.

Hohle Decke erzeugt laute Trittschallgeräusche?

Hallo,

bin in eine neue Wohnung gezogen und merke nun nach den ersten Nächten,
wo es ruhiger ist, dass die Wände und Decken sehr schlecht oder eben gar nicht schallisoliert sind. Wenn sich mein Nachbar nebenan normal unterhält, höre ich das sehr laut und wenn die Nachbarn über mir durch die Wohnung gehen, dann kommt bei mir ein extrem lautes basslastiges Getrampel an. Das ist also ein sehr dumpfes und vor allem basslastiges Geräusch, wie wenn der Subwoofer voll aufgedreht ist und einen niederfrequenten Ton abgibt :-( Man kann davon nicht einschlafen und muss gezwungenermaßen warten, bis die oben auch pennen gehen. Was muss ich als Mieter dulden und wo ist Schluss? Beworben wurde die Wohnung im Titel als "ruhige 2 Zimmer". Bin nicht empfindlich und habe vorher an einer Hauptverkehrsstraße gewohnt. Ich komm sogar mit Gesprächen vom Nachbarn klar, weil ich Ohrstöpsel nutze, aber der basslastige Trittschall lässt sich nicht unterdrücken.

Was kann ich hier tun?
Ich muss dazu sagen, dass die Räume noch recht leer sind, weil ich noch keine Gardinen habe und nur die nötigsten Möbel, wie Bett, Schreibtisch, Fernseher und Sofa. Sowas wie Kleiderschrank und andere Möbel fehlen noch. Immerhin einen Teppich habe ich.
Kann der Schall mit großen Möbeln und Gardinen noch eingedämmt werden
oder wird der tiefe basslastige Schall eher bleiben?
Hab gar keine Lust direkt nach dem Einzug Ärger beim Vermieter zu machen :-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?