Lärmbelästigung durch schreiende und trampelnde Kinder über uns, vor 6.00 h morgens?

12 Antworten

vorab möchte ich schreiben, daß ich selbst 6 kinder hab... aber das heißt nicht zwangsweise, daß es bei familien so zugehen muß... die mutter scheint ein problem mit ihrer erziehung zu haben, oder mit ihrer eigenen einstellung... vllt. denkt sie, wenn sie schon nicht schlafen kann, dann brauchen es andere auch nicht?...

rede nochmal mit ihr und sag ihr deutlich, daß du dich sonst um andere schritte kümmern würdest... sprich mit dem eigentümer ihrer wohnung... es muß ja auch in seinem sinne liegen, das der wert der wohnung nicht sinkt, weil die wohnverhältnise nicht erträglich sind... bei häusern mit eingentum gibt es doch auch eigentümerversammlungen... berufe eine ein und besprich das thema auch mit den anderen, da der schmutz im übrigen haus ja auch sie betrifft...

im schlimmsten fall kannst du noch das jugendamt einschalten, da die mutter scheinbar total mit der erziehung überfordert ist... und wohl selbst auch mangelnde manieren hat...

du sprichst mir aus dem herzen

Ach herrje. Das Problem kann ich gut nachempfinden, so etwas hatte ich auch mal hier. Allerdings mit zwei Jungen im Alter zwischen acht und zehn Jahren über mir. Fürchterlich schlecht erzogene Kinder (das ist eigentlich noch beschönigt, gar nicht erzogen stimmt eher) und die Mutter keinen Deut besser.

An Deiner Stelle würde ich mich mit den Eigentümern der oberen Wohnung in Verbindung setzen und darauf drängen, dass die was in den Schallschutz investieren. Schlimmstenfalls, falls Ihr so etwas habt, über die Hausverwaltung gehen.

für mich ist das kein kinderlärm mehr sondern rücksichtslose ruhestörung .unter kinderlärm versteht man spielende kinder auf angrenzenden spielplätzen, aber nicht morgens um 6 uhr in einer wohung. die mutter / eltern sind ja wohl selber nicht die leisesten , wenn sie so durchs treppenhasu trampeln . es gib menschen, die haben einfach kein lärmempfinden und finden ihr rumgepolter auch noch normal . ich würde aber trotzdem mit dem vermieter der wohung sprechen .

wie reagiert denn die restliche hausgemeisnchaft ?-- die bekommen doch auch mit , was unter ihnen los ist. Ich mag kinder , aber ich mag keine kinder und deren eltern , die rücksichtslos sind und meinen ,sie sind auf der welt allein . habe selber 3 kinder großgezogen und weiß wovon ich rede.

Zunächst Danke - lustiger Weise hören nur wir - direkt unter der Wohnung dieser Familie den Lärm, er überträgt sich offenbar nicht auf die Nachbarwohnung, in der ein alleinstehender Mann lebt und auch viel unterwegs ist.... Auch wir lieben Kinder, haben selbst 3 groß gezogen und mittlerweile 6 Enkel, doch leider geht die Rücksichtslosigkeit in der heutigen Zeit immer weiter.... liebe Grüße

Hallo, das ist kein Kinderlärm, das ist nächtliche Ruhestörung und entspricht ganz sicherlich nicht sozialadäquatem Verhalten. Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, die Leute waren uneinsichtig und unbelehrbar. Am Besten den Vermieter der Familie schriftlich kontaktiern, Frist zum Abstellen der Störung setzen. Ggf. in der Eigentümerversammlung thematisieren. Im Extremfall auf Unterlassung klagen. Abes reicht auch eine Anzeige beim zuständigen Ordnungsamt nach OWiG §117. kann teuer werden.

Dankesehr, das werden wir wohl machen - witziger Weise ist mein Mann in unserem Haus Hausverwalter..... freundliche Grüße

Mit dem Vermieter der Familie sprechen. Es gibt Hausordnungen an die man sich halten sollte. Und Lärm vor 06.00 Uhr ist nächtliche Ruhestörung, da kannst du sogar die Polizei rufen.

Diese Hausordnungen stehen nicht über dem Gesetz, welches Kinderlärm als ausdrücklich zumutbar einordnet. - die Hausordnung ist rein subjektives Recht!

@schelm1

Zwischen 22.00 und 6.00 Uhr ist Nachtruhe, da muss man in keiner Weise Lärm hinnehmen und eine gewisse Rücksichtnahme kann man wohl auch von Familien mit Kindern erwarten.

Was möchtest Du wissen?