Kinderlärm in der Mietwohnung vor 22 uhr?

8 Antworten

Wenn überhaupt ... genaues Lärmprotokoll führen, den Vermieter um Abhilfe bitten und die zwischenzeitlich in ganzen engen Grenzen gegebene Möglichkeit zur Mietminderung prüfen. Wobei hier keine Verpflichtung besteht, auf die Tatsache, dass du Schichtarbeiter bist, Rücksicht zu nehmen.

https://www.anwalt.org/neues-urteil-zur-mietminderung-wegen-kinderlaerm/

Gegen Kinderlärm kannst Du fast nichts machen. Trotzdem: Nach 22:00 Uhr ist im Mietshaus Nachtruhe, d. h. kein Lärm mehr! Setze dich mit deinem Vermieter in Verbindung und schildere ihm das. Möglicherweise ist es von Vorteil, wenn Du ein "Lärmtagebuch" führst, die Zeiten notierst, wann dort oben die Luzie abgeht. Sowas ist immer gut.

Schließe mich an. Führe ein Lärmtagebuch. Dazu gibt es im Internet gute Beschreibungen, was alles enthalten sein muss und wie detailliert man das machen sollte. Zieh das zwei-drei Wochen durch und dann schick es an deinen Vermieter mit der Aufforderung innerhalb von 2 Wochen Abhilfe zu schaffen und schreib ihm auch gleich, dass du dir vorbehältst andernfalls die Mieter zu mindern.

...GENAU!

Leider beschweren sich hier viele über Kinder und Kinderlärm. Aber keiner hält es für nötig, mal zu schreiben, wie alt die Kinder eigentlich sind. Ein rumlärmender 15-jähriger ist was ganz anderes als ein lärmender 5-jähriger. Und der wiederum was anderes als ein trampender 2-jähriger.

Das kreide ich dem Fragesteller auch an. Er interessiert sich anscheinend gar nicht, was man hier schreibt... . Diese Info über das Kindesalter hätte schon längst kommen müssen... . Aber der Beschreibung in der Frage nach klingt das hier nach Kleinkindern.

Lärmprotokoll führen und Aufnahmen machen. Du musst es nicht dauerhaft hinnehmen. Es ist unzumutbar ständigem getrampel ausgesetzt zu sein. Egal wie alt die Kinder sind

Du warst wohl nie Kind? Sonst wüsstest du, dass man Kleinkinder nicht einfach abschalten kann. Lärm von kleinen Kindern musst du leider hinnehmen, es sei denn, sie fahren um 23 Uhr mit dem Bobbycar durch die Wohnung. Aber reines Weinen und Trotzen kleiner Zornigel kannst du nicht abschalten. Das ist anders bei Großen Kindern und Jugendlichen, die z.B. laut Musik hören oder Schlagzeug spielen. Die verstehen schon, was Konsequenzen sind und müssen sich an Zeiten halten.

Aber eben nicht kleine Kinder unter 6 Jahren, da hast du mit einer Anzeige oder ähnlichem keine Chance.

Besorg dir Ohrstöpsel, wäre das keine Option? Wecken kann man sich auch mit Vibration lassen, dazu muss man den Wecker nicht hören.

Was möchtest Du wissen?