Ladendetektiv verzichtet für 100euro auf Anzeige und Hausverbot?

5 Antworten

Also an sich könnte er euch damit reinlegen, damit Ihr euch allerdings absichert würde ich euch Empfehlen ein Vertrag fertigzustellen der vor der Übergabe von allen unterschrieben wird. Achtet dabei darauf das jeder eine Kopie als Beweismaterial erhält.

Sollte es dazu kommen das er euch trotzdem Anzeigt könnt ihr zumindest die 100 Euro wiederbekommen!

Na, da hat der Herr Ladendetektiv aber ein schönes Taschengeld.

Das ist vermutlich auch der Grund, weswegen er das Deinem Kumpel ALLEINE erzählt hat - damit es keine Zeugen gibt für seinen Erpressungsversuch.

So einer ist "Aufpasser" .....

Da hat man mal wieder den Bock zum Gärtner gemacht.

Er kassiert das geld nicht, das ist die sogenannte Fangprämie. Nichts weiter als eine Bezahlung für den Arbeitsaufwand, euch zu beobachten, zu schnappen und den Fall zu bearbeiten. Sein Chef muß ihn ja auch bezahlen und möchte natürlich dnn auch einen Teil vom Verursacher erstattet haben.

Ist genauso als wenn Du einen Handwerker rufst. Den mußt Du auch bezahlen, auch wenn gar nichts kaputt ist.

Ich verstehe die Frage nicht!

Woher soll den HIER irgendjemand wissen, ob deine Story wahr ist und ob der "Detektiv" seriös ist oder nicht...!?

Woher ich das weiß:Recherche

Und wenn ihr ihm die 100€ gibt und er euch dennoch anzeigt?!

Wer EINMAL 100 Euro Schmiergeld bezahlt hat, macht das vielleicht auch ein zweites Mal - wenn nur die Angst groß genug ist.

So ist vermutlich die Kalkulation des ehrenwerten Detektives ....

Was möchtest Du wissen?